Von der Chamanna Grialetsch über einen namenlosen Gipfel zur Flüelapassstraße


Published by Heidelberger Gipfelsammler Ötzi II , 9 June 2024, 23h11.

Region: World » Switzerland » Grisons » Basse Engadine
Date of the hike: 6 June 2024
Ski grading: AD
Waypoints:
Geo-Tags: CH-GR 

Erklärung:
ich danke den (leider wenigen) Spendern recht herzlich, die mir weitergeholfen haben!
Ich habe mich entschlossen, im Juni das Veröffentlichen von Tourenberichten einzustellen, da ich auf Jobsuche bin und wertvolle Bücher lesen möchte. Erhielte ich eine angemessene Aufwandsentschädigung, würde ich weitermachen. Aufgrund meiner finanziellen Situation muss ich meine Touren reduzieren, mit Aufwandsentschädigung müsste ich das nicht tun.
Natürlich brauche ich nicht zu begründen, warum ich keine Motivation mehr dafür habe!
Ich wünsche aber allen anderen weiterhin viel Freude beim Erstellen ihrer Berichte und schöne Bergerlebnisse!

Bericht:
An diesem Morgen kehrte ich von der Grialetschhütte zurück zum Parkplatz entlang meiner Spur des Vorvorabends. Hinter der Hütte durchquert man eine weniger tiefer liegende Mulde. Dahinter geht es über einen etwa 35° steilen Hang hinauf. Darüber verläuft der Anstieg überwiegend flacher zu einem Wegweiser in knapp über 2700m Höhe. Dann folgt eine längere Hangquerung zur Fuorcla Radönt, die überwechtet war. Von dieser aus stieg ich zuerst ein Stück über den Grat auf, der dann aber stark aufsteilt und den ich deshalb nach rechts in die 38 bis über 40° steile Flanke verließ, in der ich weiter aufstieg. Bald steuerte ich unterhalb des mit ca. 43° steilsten Bereichs wieder nach links den Grat an, über den es nur noch ein kurzes Stück zum höchsten Punkt war.

Die anschließende Steilabfahrt war spannend, aber viel zu kurz. Von der Scharte fuhr ich wieder zur Passstraße ab. Weit oben lag guter Firn vor, bald aber war im Sulz abzufahren.



Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window


Post a comment»