Piz Linard


Published by pirx , 8 November 2009, 19h29.

Region: World » Switzerland » Grisons » Basse Engadine
Date of the hike:30 October 2009
Hiking grading: T5- - Challenging High-level Alpine hike
Waypoints:
Geo-Tags: Piz Linard-Gruppe   CH-GR 
Time: 9:00
Height gain: 2000 m 6560 ft.
Route:Lavin - Ch. dal Linard - Südhang - Piz Linard - retour
Access to start point:cff logo Lavin oder mit PW (für Gratisparkplätze bei der Bahnunterführung, ab Dorfplatz den blauen Parkschildern "CAS" folgen)
Access to end point:Wenig schwierige Normalroute via Südhang & Sattel auf SW Grat
Maps:1198 Silvretta

Nachdem wir im August bereits wetterbedingt absagen mussten, entscheiden wir aufgrund prächtiger Bedingungen Ende Oktober spontan, dem Piz Linard einen späten Besuch zu erstatten.
So laufen wir nach ein paar Stunden Schlaf beim für CAS Besucher vorgesehenen Parkplatz kurz vor 6:00 durch den Wald los. Bei der herzigen Jagdhütte am Plan dal Bürgl bewundern wir die Morgen- und Herbstwaldröte in allen Richtungen. Kurz nach 8:00 an der Chamanna dal Linard angekommen und widerwillig ein Znüni runtergewürgt, sind wir auf Grund unseres raschen Ganges optimistisch, den Gipfel locker vor Mittag erreichen zu können.
Zwischen weitverstreuten Gemsen betreten wir nun Schnee und nehmen rechts neben den Seen, unterhalb und im Schatten des Südostgrats Kurs auf die erste Schlüsselstelle: zum Einstieg in die Normalroute beim Pt. 2860, in unserem Falle das rechte der beiden Couloirs.
Spätestens beim Ankommen im grossen Schneefeld des Südhangs, als die Sonne schon stark in den Rücken scheint, merken wir dass die aufweichende Schneedecke uns zünftig abbremsen wird. Wechseln uns regelmässig beim Treppeln ab, denn der vordere sinkt jeweils bei jedem 3.-4. Schritt bis zu den Oberschenkeln in den Schnee. Die Steigeisen hätten wir also getrost zuhause lassen können, oder aber vielleicht wären wir doch lieber 2 Stunden früher losgegangen. Wir steigen tendenziell rechts auf durch die markantesten Couloirs und erreichen gegen Mittag endlich den Sattel am Südwestgrat.
Getrieben von der bereits jetzt prächtigen Aussicht klettern wir durch den äusserst instabilen Gesteinsgrat, nun aber viel schneller vorankommend in Richtung Gipfel.
Um 13:00 liegen wir erledigt auf dem Gipfel und geniessen die wunderbare Aussicht der Königin der Silvretta. Wie so oft, werden Fotos der Stimmung einfach nicht gerecht. Wir sind immer wieder verwirrt  ob der Tatsache dass es Ende Oktober ist und eigentlich beinahe frühlingshafte Bedingungen herrschen. Wir können uns nur schwer trennen vom Gipfel dieser beinah perfekten Pyramide und machen uns dann doch nach einer halben Stunde auf den Rückweg via derselben Route.
Der Abstieg nicht minder slushy geht ganz schön in die Hüften, nächstes mal nehmen wir gscheite Plastiksäcke zum Runterrutschen mit. Zurück bei der Hütte finden wir hinter der offenen Eingangstür einen "Selfservicekiosk", der uns einen wohlverdienten Suure Moscht spendiert (haben zuwenig Cash dabei, und werden die Rechnung später mit den ausliegenden Einzahlungsschein begleichen). Jetzt ab nach Hause, Rehschnitzel essen, früh ins Bett und im Traum nochmals den Piz Linard geniessen!


Hike partners: cls, pirx


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Geodata
 1509.kml

Gallery


Open in a new window · Open in this window

T5 I
12 Sep 09
Piz Linard (3411 m.ü.M.) · engadiner
T5 PD II
8 Oct 10
PIZ LINARD 3410m · Wolfenstein
T5 PD+
T5 II
3 Aug 03
Piz Linard, 3411m · Linard03
T3 PD I WT3
12 Jun 15
Piz Linard (3410m) via S-Flanke · أجنبي

Post a comment»