Auf dem Lahnwanderweg: Von Balduinstein nach Obernhof


Published by klemi74 , 26 October 2022, 22h35.

Region: World » Germany » Westliche Mittelgebirge » Taunus
Date of the hike:20 October 2022
Hiking grading: T2 - Mountain hike
Waypoints:
Geo-Tags: D 
Time: 4:30
Height gain: 690 m 2263 ft.
Height loss: 700 m 2296 ft.
Route:20km
Access to start point:Parken kann man knapp oberhalb des Ortsschildes von Balduinstein aus Richtung Diez kommend, kostenfrei. Im Ort wird es wegen der allgemeinen Enge schwierig.

Nachdem es in den letzten Tagen eher zu klassischem Touriprogramm gereicht hat, stand für den heutigen Tag mal wieder eine Wanderung auf dem Plan. Damit es etwas variabel wird, habe ich mich für eine Tour entlang der Lahn entschieden, diese kann man je nach Lust, Laune und Wetter beliebig ausdehnen und jeweils per Bahn zum Ausgangspunkt zurückkehren.
Da der Bereich unterhalb von Limburg anfangs noch recht dicht bebaut ist, bin ich zunächst nach Balduinstein gefahren, wo auch der Lahnwanderweg und einer der Lahnhöhenwege (es gibt hier sowohl taunus- als auch westerwaldseitig eine Route) hindurchführen. Ziel: Obernhof oder Nassau - allerdings droht für den Nachmittag Regen, also evtl. auch nur Laufenburg,,,

Am Parkplatz führt dann aber keiner der Weitwanderwege vorbei, allerdings die "Küppeltour", deren Trasse sich bald mit der des Lahnwanderweges vereinen wird. Über freies Gelände geht es in teilweise kräftiger Steigung hinauf zur Burg Schaumburg, die aktuell aber nicht besichtigt werden kann. Also gehe ich wenige Meter zurück und steige über eine lange Treppe hinab zu einer kleinen Straße und auf dieser weiter zu einem kleinen Gutshof mit Fischweiher.
Jenseits treffe ich auf die Markierung des Fernwanderweges E1, der für mich aber uninteressant ist. Nun geht es durch Wiesen wieder leicht steigend zur Hochfläche und an deren Rand in den Wald. Nun ist man an der Hangkante unterwegs, an einigen Stellen - erstmals am Giebelstein - sieht man hinab in das steilwandige Lahntal. Immer mal wieder geht es bergauf und bergab, nach der Umgehung des Dorfes Steinsberg folgt eine Steilabstieg ins Rupbachtal, hier trennen sich die Küppeltour und der Lahnwanderweg, auf dem ich bleibe.
Natürlich geht es jenseits wieder bis in fast gleiche Höhe hinauf, dafür zeigt sich der nächste Abstieg nach Laurenburg zwar endlos lang, aber echt flach.

Unten im Tal überquere ich erst die Lahn und dann am Kreisel die Bundesstraße. Nun steht wieder ein kräftiger Anstieg an, durch altes Steinbruchsgelände, dann Wald und zuletzt Wiesen geht es bis vor die Ortschaft Dörnberg. Ich gehe aber nicht in den Ort hinein, dieser wird nämlich in weitem Bogen umgangen, wobei man wieder zu Aussichtspunkten gelangt - immer wieder geht es ein bisschen auf und ab, es summiert sich so langsam. Dazu hat es leicht zu regnen begonnen.
Nachdem der Ort endgültig hinter mir liegt, ist der Goethepunkt ausgeschildert, zu dem es in längerer Hangquerung auf jetzt breiterem Weg hinüber geht. Beim Goethepunkt handelt es sich um einen kleinen Gipfel direkt über Obernhof. Der Abstieg ist eines der Highlights der Tour, er erfolgt nämlich auf einem kleinen Grat mit knorrigen Kiefern und Eichen und einigen Felsen. Dazu gibt es tatsächlich Sicherungsseile und Tritthilfen - allerdings würde es auch ohne diese bei T2 (okay, ein kleiner Absatz wäre T3) bleiben. Ganz einfach ist es tatsächlich nicht, das liegt aber vor allem daran, dass es jetzt stärker regnet und somit alles recht schmierig ist. Die letzten Meter des Abstieges werden dann auf normalen Sträßchen zurückgelegt.
Am Bahnhof stelle ich fest, dass der nächste Zug erst in 50min fährt - schade, dass es im Ort aktuell wegen allgemeiner Betriebsferien nichts zum Trinken gibt... In Balduinstein stehen dann noch einige hundert Meter Marsch durch den Ort an, mit einigen letzten Höhenmetern geht es hinauf zum Parkplatz.

Fazit:
Schöne Streckenwanderung mit ordentlich Höhenmetern und deshalb auch durchaus anstrengend. Leider hat gegen Ende Regen eingesetzt, somit waren die zusätzlichen 7km nach Nassau für heute keine Option.
Die Wegfindung ist einfach, wenn man weiß, welchem Wanderweg man folgen möchte.

Gehzeiten:
Nach Laurenburg 2h20
Nach Obernhof 1h50

Anmerkung:
Die Höhenmeter habe ich der 1:25.000er Karte entnommen, hoffe dass das so halbwegs passt

Hike partners: klemi74
Communities: Flusswanderungen


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window


Comments (1)


Post a comment

zaufen says:
Sent 20 November 2022, 07h29
Habe versucht herauszufinden, ob du irgendwo anders gegangen bist als wir (in umgekehrter Richtung). In Beschreibung und Bildern habe ich aber nichts gefunden - aber die Jahreszeit ist eine ganz andere gewesen und so sieht es doch anders aus.


Post a comment»