Weissmies - mein erster 4000er


Published by Bergmax , 6 October 2009, 18h00.

Region: World » Switzerland » Valais » Oberwallis
Date of the hike:15 August 2009
Mountaineering grading: PD-
Waypoints:
Geo-Tags: CH-VS 
Time: 1 days 6:00
Height gain: 1000 m 3280 ft.
Height loss: 1000 m 3280 ft.
Accommodation:Berghaus Hohsaas

Hurra, mein erster Viertausender, das Weissmies, ist bestiegen!!!
Eine Bilderbuchtour!

Samstag, 15.08.2009

Fahrt mit der Bergbahn Hohsaas zur Mittelstation Kreuzboden, ca. 2400 m
Wanderung über einen Schotterweg (im Winter Skipiste?) zur Zunge des Triftgletschers, ca. 2750 m (T2, 1:15 h).
Im Gletschervorfeld Montage der Steigeisen.
Eistraining auf dem untersten, ausgeaperten Teil des Gletschers. Die wenigen Spalten sind gut sichbar, daher Anseilen nicht erforderlich.
Am Nachmittag Aufstieg am linken Rand des Gletschers zum Berghaus Hohsaas, 3101 m (1:00 h; L, ohne Seil machbar, wenn schneefrei).
Abendspaziergang auf P. 3200 hinter der Hütte (T2, 00:15 h).
Die Hütte ist modern ausgestattet, die Wirtsleute nett, das Essen reichlich, kurz: alles top!
Nächtigung im Berghaus Hohsaas.
Ob ich den Aufstieg schaffen werde? Wie gut vertrage ich die Höhe? Ob ich das steile Gelände überwinden kann? Sooo viele quälende Fragen...

Sonntag, 16.08.2009

Weckzeit ist ca. 5:30 Uhr.
Nach dem Frühstück Aufbruch um ca. 6:30 Uhr.
Am Gletscher Montage der Steigeisen, Anseilen zu einen 5er-Seilschaft (langes Seil wegen vieler Spalten).
Querung zum Eisbruch fast ohne Höhenunterschied, viele, hier teils verdeckte Gletscherspalten!
Unterhalb des Eisbruchs (3300 m) seilen wir uns kurz an, das Gelände wird nun deutlich steiler! Der Aufstieg durch das imposante Labyrinth aus Eiswänden, -bändern, -zapfen und Gletscherspalten ist bis zu knapp 40° steil, doch der Firn optimal begehbar.
Oberhalb des Eisbruchs (3650 m) wird das Gelände allmählich flacher, eine Linksquerung führt uns um den Vorgipfel herum in die Nähe des Grates (3820 m). Hier wird es kalt und windig. Eiskristalle bilden sich an den Handschuhen. Links des Grats steigen wir den nochmals steilen Gipfelaufbau hinauf. Und plötzlich stehen wir am Gipfel, 4017 m (9:00 Uhr, Aufstiegszeit ca.03:30 h) , Gratulation!
Keine Höhenkrankheit! Keine Konditionsprobleme! Hurra!
Wir machen auf dem gut bevölkerten Gipfel eine gute Viertelstunde Rast.
Der Abstieg verlangt wegen des aufweichenden Firns nochmal Konzentration (Rückkehr 11:30 Uhr, Abstiegsziet 02:15 h).

Schwierigkeit: Am Eisbruch und am Gipfelaufbau 35-40° steil, Im untersten Teil des Aufstiegs recht viele Spalten; WS-

Wetter: SUPER, sonnig, nur wenige Wolken, nicht zu kalt





Hike partners: Bergmax


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window

D
15 Apr 17
Weissmies · adrian
AD-
6 Sep 15
Weissmies (Normalroute) 4017m · Robertb
PD
PD
30 Aug 13
Weissmies (4017m) · burrito
PD
14 Aug 11
Weissmies 4017m · Freeman

Comments (2)


Post a comment

Nicole says: Eine tolle Leistung!
Sent 6 October 2009, 19h44
Gratuliere dir ganz, ganz herzlich zu deinem ersten 4er!!!!!! Da kommen gleich Erinnerungen hoch :-)

herzliche 4tausender-Grüsse
Nicole

F3ttmull says:
Sent 22 June 2021, 17h28
Auch mein erster 4.000er, aber über den SW-Grat von der Allmagellerhütte aus als Tagestour ab Saas-Allmagell. Steigeisen waren nur kurz auf dem letzten Gratabschnitt zum Gipfel, aber eigentlich hätte ich die auch im Tal lassen können :D
Mein nächster 4.000er wird wohl das Lagginhorn, mal sehen...


Post a comment»