COVID-19: Current situation

Napf - eine Spätsommerwanderung


Published by Henrik , 29 November 2006, 09h45.

Region: World » Switzerland » Bern » Emmental
Date of the hike:28 November 2006
Hiking grading: T1 - Valley hike
Waypoints:
Geo-Tags: CH-BE   Napf   CH-LU 
Height gain: 420 m 1378 ft.
Height loss: 420 m 1378 ft.
Route:SChüpfheim 1 : 25 000
Access to start point:PW
Accommodation:Entlebuch
Maps:SChüpfheim 1 : 25 000

Schon wird spekuliert welche Schneehöhen denn  in den ersten Dezembertagen in der CH anzutreffen sein werden - es scheint, dass einige Zeitgenossen ganz "kribbelig" sind, um ihre ersten Spuren förmlich zu "verewigen", in dieser Vergänglichkeit.

Zu viert waren wir unterwegs, begannen in Romoos (Holzwegen - bei der Seilbahn). Der Morgennebel behielt das Mittelland im Griff und je höher wir stiegen, desto mehr Gipfel, deren Namen wir wie in einem Kreuworträtsel zu lösen versuchen, durften wir in uns aufnehmen. Auf dem Napf  eine gewohnterweise fantastische Rundsicht.

Spielende Kinder, kläffende Hunde und durstig, hungrige Wanderer - erstaunlich viele für einen banalen Dienstag.

Auf dem Rückweg lohnt ein Verweilen auf der Stächelegg - 30 Minuten unterhalb des Napf: hier wurde herrlichster Käse zu Tiefpreisen angeboten (100 Gr. für 2 Franken). Und ein paar Schritte hinter dem Hofgebäude die Stächeleggflue - erinnert ein wenig an die Creux du Van, aber bedeutend grösser und uneinnehmbar, da Nagelfluh!

Bestens ausgeschildert erreichten wir  den PP in  der Dämmerung des Lichtens-Spiels, aufziehender Bodennebel.


Hike partners: Henrik


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window


Post a comment»