Silvestertour Steingässler 2021


Published by rhenus , 1 January 2022, 21h44.

Region: World » Switzerland » St.Gallen
Date of the hike:31 December 2021
Ski grading: PD
Waypoints:
Geo-Tags: CH-SG 
Height gain: 400 m 1312 ft.
Height loss: 400 m 1312 ft.

Eins, zwei, drei im Sauseschritt
Läuft die Zeit - wir laufen mit (Wilhelm Busch)


Silvester - Zeit für unsere 44. Silvestertour zum Steingässler am Flumser Kleinberg, die wir nach den gelockerten Vorschriften im Gegensatz zum Vorjahr wieder gemeinsam angehen konnten, siehe hier. Die Schneedecke war in diesem Jahr infolge starkem Regen der vergangenen Tage in der Ostschweiz bis auf ca. 2800m stark vernässt und verhiess wenig Abfahrtsgenuss. So waren wir von der Steingässler-Connection nur zu viert (Anna Katharina, Franz, Werner und ich), welche auf Saxli die betagte Seilbahn nach Schönhalden bestiegen. Über die Feuerstelle bei der alten Wettertanne stiegen wir auf bestens bekannten Pfaden zum Fulriet hinauf. Werner war wie schon oft mit Schneeschuhen unterwegs. Es war sonnig, frühlingshaft mild (ca. 11 ° C auf 2000m im Schatten) und bald entledigten wir uns überflüssiger Kleidungsstücke. An den Steilhängen waren etliche Nassschneerutsche abgegangen, Zeugen der Lawinengefahrenstufe 4 "Gross"  der vergangenen Tage. Der Südosthang unter dem Guscha war am späten Vormittag von der Sonneneinstrahlung so stark aufgeweicht, dass wir oft 10 bis 20cm im nassen Schnee einsanken. Oberhalb der letzten Tannen bei Steinböden auf ca. 1900m machten wir Rast und entschieden uns, auf eine Gipfelbesteigung zu verzichten, da wir sehr ungünstige Abfahrtsverhältnisse erwarteten und weitere Nassschneerutsche bei der heiklen Querung zum Chammhüttli nicht auszuschliessen waren. So setzten wir uns unter eine Tanne, genossen die frühlingshafte Sonne und Franz entkorkte den obligaten Prosecco.

Dann machten wir uns an die wie befürchtet üble Abfahrt zur Feuerstelle oberhalb von Schönhalden. Bald trafen auch Helene, Barbara und Brigit ein, die mit Schneeschuhen von der Sässliwiese aufgestiegen waren. Nach dem Anfeuern hiess das Motto wie alle Jahre wieder:

Rufst du mein Vaterland
gimmer ä Wurscht in d'Hand
und ä Gleisli Wii
tuä miär kai Wasser drii
ass ich mag luschtig sii.


So ging die Zeit des frohen Zusammenseins nur allzu rasch vorbei. Bei einbrechender Dämmerung fuhren auch die Letzten zurück zum Berghotel Schönhalden zu einem kurzen Abschiedstrunk, bevor sich unsere Wege wieder trennten. 

PS: Der Silvester 2021 bleibt uns allen als sehr warm und frühlingshaft in Erinnerung, doch auch schon in früheren Jahren war es an unserer Silvestertour sehr mild oder schneefrei. An Silvester 1987 und 1989 lag kein Schnee weit und breit am Steingässler, und wir stiegen damals zu Fuss hinauf. Gemäss dem Berner Historiker Christian Pfister war nach einem extremen Hitzesommer der Dezember im Jahre 1540 gar so heiss, dass die Basler zu Silvester im Rhein badeten - eine extreme vorindustrielle Wetterkapriole noch ohne menschliche Treibhausgasemissionen.

Allen HikrInnen ein Rucksack voll schöner Bergtouren im Jahr 2022!

Hike partners: rhenus


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window

PD-
27 Jan 18
Steingässler, 2251m · Robertb
WT4
6 Feb 14
Guscha und Steingässler · Thöme
T3 AD
27 Jul 18
Biwak auf dem Guscha · tricky
WT2
WT2
6 Mar 15
Plattisegg · shuber
PD
WT2 PD

Post a comment»