Durch die "Eishöhle" am Schnebelhorn


Published by Delta Pro , 15 June 2021, 22h37.

Region: World » Switzerland » Zürich
Date of the hike:15 June 2021
Hiking grading: T5 - Challenging High-level Alpine hike
Waypoints:
Geo-Tags: Zürcher Oberland   CH-SG   CH-ZH 
Time: 2:15
Height gain: 980 m 3214 ft.

Der Tössbergland"gletscher" Mitte Juni - Ausflug in eine geheimnisvolle Welt

Die Tüfelsmüli ist wohl einer der abgelegensten, spannendsten und eindrücklichen Orte im Tössbergland. Umso erstaunlicher ist es, dass es in der mittlerweile unglaublich umfangreichen Sammlung von wilden und wildesten "Kletterabenteuern" in der Züri Oberländer Nagelfluh nach wie vor nur Einträge von mir zur Tüfelsmüli gibt. Gut, ich war auch schon 10 Jahre nicht mehr dort. Höchste Zeit für einen Augenschein ob es der Lawinenkegel in der tief eingeschnittenen und versteckten Schlucht östlich des Schnebelhorns bis in die erste Hitzewelle Mitte Juni geschafft hat. Ja, es gibt noch Schnee und eine gewaltige Eishöhle, durch deren Schlund man klettert. Es gibt klassische Bergtouren, und es gibt andere Berg-Erlebnisse, die durch ihre Einzigartigkeit hervorstechen!

Um 5 Uhr (die Tage sind lang) jogge ich von Chamm via Hand zur Schindelegg. Kurz nach dem Sonnenaufgang bei einer traumhaften Morgenstimmung nehme ich den Pickel in die Hand. Um in die Tüfelsmüli zu gelangen steige ich immer über den Nordsporn des Schindelegg Westgipfels ab, auch wenn man natürlich auch von der St. Galler Seite zusteigen könnte. Der Sporn ist steil, bei Trockenheit aber gut und genussreich begehbar (T4, Stellen T5). In zwei steileren Stufen Wurzelgriffe. Sonst ist man um gutes Speedcross Profil froh. Beim Beginn der Wiese (970 m.ü.M., neuerdings beweidet und erschlossen) folgt man einem alten Forst-Weg horizontal in den Wald. Bei dessen Ende etwas hinauf aber gleich wieder absteigend in den Kessel unter einem Wasserfall queren. Viel Fallholz erschwert das Vorwärtskommen, es gibt aber deutliche Tierspuren. Schon sehr bald ist die Tüfelsmüli, der Grund der Schlucht, erreicht - immer wieder ein Gefühl wie auf dem Mond. Über viel abgerissenes Geäst hinauf bis die Schneefelder sichtbar werden - eigentlich kaum zu glauben Mitte Juni auf 1000 m.ü.M.! Wenn man aber bedeckt, dass im Hochwinter dort wohl deutlich über 10m Lawinenschnee zusammenkommen, dann ist es schon erklärbar.

Und Wow: Ein riesiger Schlund öffnet sich am Ende des Schneefeldes. Aussenrum oder über den Schnee wäre nicht möglich, bzw. zu gefährlich. Also wie schon im Mai 2008 durchs Tunnel. Das ist absolut genial. Der Luftstrom hat eine bis zu 6m hohe Kathedrale aus dem Schnee gefressen, kreisrund. An mehreren Stellen gibt es Seitenstollen von Zuflüssen. Im oberen Teil muss im Tunnel eine nasse Felsstufe überwunden werden. Natürlich ist die Länge des Tunnels zu dieser Jahreszeit nicht mehr gross, vielleicht 50m. Doch dafür hat sich der Ausflug allemal gelohnt. Der alpinistische Leckerbissen folgt nun mit dem Ausstieg durch die immer steilere Nagelfluhverschneidung. Dies ist nicht schwierig (T5), erfordert aber dennoch Konzentration und ein Pickel leistet gute Dienste. Dann aufs Schnebelhorn und in wunderschönem Lauf zum Habrütispitz und zurück nach Chamm - so sollte man immer in den Tag starten dürfen.

Durchgangszeiten:
Chamm: 5.01
Schnebelhorn (via Tüfelsmüli): 6.34
Chamm (via Habrütispitz): 7.14

Hike partners: Delta


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window

WT2
T1
8 Dec 18
Schnebelhorn - garstig · Delta
T2
6 Jun 22
Schnebelhorn 1292 m. · asus74
T5+
T2
23 Mar 11
Habrütispitz, Schnebelhorn · shuber
T2
T2
28 Nov 20
Schindelegg - Chrüzegg · ᴅinu
T1
28 Mar 20
Trailrun Schnebelhorn · Delta

Comments (4)


Post a comment

Felix says:
Sent 16 June 2021, 08h55
super - Danke für diese Dokumentation!

lg Felix

maenzgi says: Steht...
Sent 16 June 2021, 16h58
schon länger auf meiner To-Do Liste, aber bisher hat es noch nicht gereicht. Muss Mal den guten Herrn Ossi fragen, wann er Zeit hat.

Gratuliere zur Tour, sieht super aus!

mde says: Noch mehr Altschnee
Sent 16 June 2021, 18h01
Besser zugänglichen Schnee findet man im Tössbergland derzeit noch am Hessenweg in der Brandegg Nordwand - lange wird er aber sicher nicht mehr durchhalten.

Delta Pro says: RE:Noch mehr Altschnee
Sent 16 June 2021, 20h42
Genau dieses Schneefeld bei der Brandegg hat mich auf die Idee gebracht so spät im Jahr die Tüfelsmüli aufzusuchen. Sogar unten in der Tösscheidi liegt auf 800m noch wenig Lawinenschnee.


Post a comment»