Klettertour "Fexurinox"


Published by Matthias Pilz , 13 October 2020, 21h16.

Region: World » Italy » Piemonte
Date of the hike: 1 August 2020
Climbing grading: 6a+ (French Grading System)
Waypoints:
Geo-Tags: I 

Die Alpe Devero zählt du den beliebtesten Ausflugszielen des Tals - und das zurecht. Denn die Lage und Ursprünglichkeit der Alpe ist wirklich wunderschön und sehenswert. Aufgrund des starken Andrangs und der eingeschränkten Parksituation sollte man früh anreisen, der Zustieg zum See dauert dann etwas eine dreiviertel Stunde. Das Klettergebiet Pilastri di Val Devero zeichnet sich durch steilen, sehr kompakten Fels aus und erfordert ein vollständiges Sortiment an mobilen Sicherungsmitteln. Das ist in unserem Topo nicht wirklich vermerkt gewesen und so mussten wir nach der halben Tour leider abbrechen.
Aber - wir kommen wieder, die Kletterei ist wirklich außergewöhnlich schön!

ZUSTIEG: Von der Alpe Devero auf einem der Varianten zum Lago di Devero. Nun am linken Seeufer taleinwärts bis zu einer Brücke, kurz danach zweigt der Weg links zur Alpe Deserta ab. Man folgt diesem aufwärts bis zu einer Schneestange. Hier rechts weglos, einige Steinmänner helfen, zu einem Blockfeld. Dieses nach rechts überqueren und am Wandfuß entlang zum Einstieg. 

ROUTE: Siehe Topo (Ossola Rock)

ABSTIEG: Abseilen

SCHWIERIGKEIT: 6a+ (6a+ obl.) - viele obligatorische Stellen, harte Bewertung

ABSICHERUNG: ++/++++, Voller Satz mobile Sicherungen zwingend für alle Touren des Sektors erforderlich

MIT WAR: Karin

Tour beschrieben von Matthias Pilz (mammut-extreme@gmx.at), ©Matthias Mountaineering

Hike partners: Matthias Pilz


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window


Post a comment»