COVID-19: Current situation

Bewegung in ungewohnten Zeiten IV: Thaurer Roßkopf (1574m)


Published by Tef , 23 May 2020, 21h34.

Region: World » Austria » Nördliche Ostalpen » Karwendel
Date of the hike:18 March 2020
Hiking grading: T2 - Mountain hike
Waypoints:
Geo-Tags: A 
Height gain: 950 m 3116 ft.
Height loss: 950 m 3116 ft.
Access to start point:Arzl Ost, Haltestelle von Bus A, 501 oder 502
Maps:outdooractive.com

Die Quarantäne zwingt zu Unternehmungen in unmittelbarer Wohngegend. Laut Tiroler Regierung scheint nun auch Wandern verboten zu sein. Wir haben immerhin das Glück, als Ausgangspunkt Arzl zu haben, einen Innsbrucker Stadteil zu Füßen des Karwendels, was uns doch relativ gute Möglichkeit bietet, unbemerkt zu wandern.
Ein schöner Gipfel von zu Hause ohne Straßenüberquerung ist der Thaurer Roßkopf, zwar länger als vom Parkplatz, doch auch der weite Zustieg ist recht hübsch.
Von der Haltestelle Arzl Ost steigt man die Straße empor und wandert den Lehmweg hinauf bis zum Waldrand. Hier rechts ab auf den Canisiusweg bis zum (schon länger geschlossenen) Gasthof Canisiusbrünnl.
Hier links hoch, am Tennisplatz vorbei dem Kellerweg folgend. Man quert das trockene Bachbett der Rumer Mure und folgt gleich dahinter links dem Waldweg. Nach etwa knapp 100 Meter zweigt nach rechts ein Pfad ab, der im Wald auf einen Rücken führt. dieser Pfad führt nordwärts dahin, man kommt auf eine Lichtung. Hier mündet der Pfad in einen Waldweg. diesem folgt man, bis man auf eine Forststraße trifft.
Hier nun rechts südlich der Garzahnalm vorbei. Mir gefällt diese Stück sehr gut, denn man blickt über die Wiese schön hinauf zu den Karwendelgipfel. Hinter dem Bauernhof weist das Wanderschild nach links. Hier beginnt nun ein schöner Waldsteig, der im Wald berwärts führt. Schließlich erriecht man eine Forststraßenkreuzung.
Geradeaus beginnt der Garzanmahdsteig, ich wende mich nach rechts leucht abwärts zum Beginn des Gasperlsteig. Wunderschön geht es im wald aufwärts bis man die Almstraße erreicht, die zur Thaurer Alm führt. Wegen der hier noch dicken Schneedecke bleibe ich auch auf dieser bis zur Alm.
Dahinter weiter stapfen (leider hatte es letzte Nacht nicht durchgefroren) bis zum Sattel und links über den Vorgipfel zum höchsten Punkt.

Hike partners: Tef


Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window


Post a comment»