COVID-19: Current situation

Sasso Gordona, Colmegnone und Monte Bisbino - Neuauflage der lohnenden Rundwanderung ...


Published by dulac , 12 March 2020, 12h32.

Region: World » Italy » Lombardy
Date of the hike:21 January 2020
Hiking grading: T3 - Difficult Mountain hike
Waypoints:
Geo-Tags: Gruppo Monte Generoso   I   CH-TI 
Time: 6:30
Height gain: 1350 m 4428 ft.
Height loss: 1300 m 4264 ft.
Access to start point:ab Mendrisio mit Bus Nr. 513 bis Morbio Superiore Posta, dort Umstieg auf Bus Nr. 515 ab Chiasso direkt mit Bus Nr. 515
Access to end point:ab Sagno mit Bus Nr. 513 bis Morbio Superiore Posta, dort Umstieg entweder nach Mendrisio oder nach Chiasso
Maps:map.geo.admin.ch

… über dem Valle di Muggio und später dann dem Comer See. Nun bereits zum dritten Mal, nach *2015 und *2017. Doch noch nie so früh im Jahr und zugleich mit noch nie so wenig Schneeresten - diesmal nur auf wenigen Metern im Abstieg vom Monte Bisbino, und auch dies eigentlich überhaupt nicht der Rede wert.

 

Der Startpunkt war auch dieses Mal in Cabbio und der Streckenverlauf weitgehend deckungsgleich, lediglich den unnötigen Abstieg nach Treviglio habe ich mir auch diesmal erspart, ebenso wie den Gipfel des Monte San Bernardo, da ich bereits unterhalb eine Wegspur entdeckte, die direkt zur Kapelle San Bernardo führte, wo ich meine Mittagsrast einlegen wollte. Im weiteren bin ich vom Rif. Murelli zum Rif. Bugone auch nicht durchgehend der Crete gefolgt, sondern teilweise auf dem Wanderweg etwas unterhalb geblieben. Mit ein Grund für diese Anpassungen war die deutlich kürzere Spanne mit Tageslicht jetzt im Januar im Vergleich zu Anfang März bzw. April wie zuvor.

 

Etwas schade war die Wetterentwicklung gegen Ende des Tages: klare Sicht auf Como und den See im Abstieg vom Monte Bisbino hätten noch mal ein Highlight am Ende der Tour sein können. Deshalb auch Fehlanzeige bei Fotos von dieser Wegstrecke.

 

Aber man kann ja nicht alles haben. Lohnend war's auf jeden Fall auch so.


und noch eine Anmerkung:
Die Bewertung mit T3 bezieht sich ausschliesslich auf den Sasso Gordona - alles übrige bewegt sich maximal im T2-Bereich

 


Hike partners: dulac


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window


Comments (3)


Post a comment

Sent 12 March 2020, 15h04
Bellissima escursione caro Wolfgang...
Chissà se un giorno ci incontreremo ancora in vetta al piccolo ma stupendo Sasso Gordona...
Ciao e Buone Montagne...

Angelo

dulac says:
Sent 12 March 2020, 23h20
Mille grazie, caro Angelo, per il gentile commento.

„Chissà“ - se fosse vero, sarebbe un gran piacere anche per me. E se non al Gordona perché no per esempio al Grona od al Regagno - i nostri gusti, mi sembra, non sono tanto diversi.

Per il frattempo e prima del tutto vorrei augurare per te, la tua famiglia e tutti i tuoi connazionali che la gravissima crisi attuale si finisca al più presto possibile!

Buon coraggio!

Cordiali saluti

Wolfgang

Angelo & Ele says: RE:
Sent 13 March 2020, 08h27
Allora la prossima volta che andrai sul monte Grona fammelo sapere così ci incontreremo sul sentiero o in vetta...

Coronavirus
Lo spero anche io...
Ora non possiamo e non dobbiamo più andare in montagna...
Ora il numero dei contagiati e dei morti continua a crescere...
Ora i negozi, i bar e i ristoranti sono chiusi...
Ma secondo me il governo italiano doveva avere più coraggio e quindi doveva adottare misure eccezionali, proprio come quelle che aveva adottato il governo cinese, per almeno 2-3 settimane.
Cioè TUTTE le ditte chiuse (ad eccezione di quelle del settore farmaceutico ed alimentare) ••• TUTTI gli uffici chiusi (ad eccezione della Posta) ••• TUTTI i trasporti bloccati...
Con queste eccezionali e drastiche misure la tanto sperata ed invocata inversione del contagio, sarebbe arrivata molto prima...

GRAZIE caro Wolfgang e a prima o poi...

Angelo


Post a comment»