COVID-19: Current situation

Roggenstock und Farenstöckli


Published by MunggaLoch , 6 October 2019, 14h42.

Region: World » Switzerland » Schwyz
Date of the hike: 4 October 2019
Hiking grading: T5 - Challenging High-level Alpine hike
Waypoints:
Geo-Tags: CH-SZ   Nördliche Muotataler Alpen 
Height gain: 750 m 2460 ft.
Height loss: 750 m 2460 ft.
Route:Oberiberg - Farenstöckli - Roggenstock - Roggenegg - Oberiberg

Zum Start des Hikr-Weekends auf der Ibergeregg wollte ich ein paar Höhenmeter machen. Und stellt mir das bei schönstem Herbstwetter so z.B. auf den Drusberg und Forstberg vor.
Aber nein, das Wetter war nicht nur "leicht bewölkt", sondern es war kalt und gruusig. Und die Tage davor ist weit runter Schnee gefallen.

So entschied ich mich für den Roggenstock.
Mo6451 würde mich begleiten. Und wir machten in Oberiberg ab. Schon kurz nach dem Start begann es leicht zu regnen. Fest regnete es nie, aber dafür fast immer leicht ;-)
Und auf den Gipfel stürmte es noch etwas, dafür war es nicht zu warm ;-)

Vor dem Roggenstock trennten wir uns, ich wollte noch das Farenstöckli besuchen. Aber ich hätte wohl eher vorher die Hikr-Berichte lesen sollen. Hätte ich gewusst, dass es T5 ist, hätte ich es wohl heute nicht gemacht. Und vor allem nicht über diese Route.
Auf dem Sattel zwischen den beiden Gipfel sah ich Wegspuren Richtung Farenstöckli und folgte denen. Es wurde immer steiler und ausgesetzter. Rückblickend sicher keine Variante, die bei nassen Verhältnissen gemacht werden sollte!

Mir war auch klar, dass es einen einfacheren Weg geben musste. Und den wählte ich für den Abstieg. Dafür musste ich wieder ein paar Höhenmeter zum Sattel aufsteigen, da ich auch noch auf den Roggenstock wollte. Ich wäre wohl besser zuerst auf den Roggenstock ;-)

Unterdessen begegnete mir Mo6451 wieder, die im Abstieg vom Roggenstock war. Ich entschied mich auf dem Roggenstock dann, direkt runter zur Roggenegg abzusteigen. Was auch rutschig war, aber nicht gefährlich.

In der Roggenegg trafen wir uns wieder und liefen, dann bei recht gutem Wetter runter nach Oberiberg. Mo6451 war noch viel schneller mit ihrem Bericht von der Tour: *Roggenstock bei Regen.

Fazit: Ein schönes Türchen, trotz schlechtem Wetter! Ein guter Auftakt in ein lässiges Hikr-Weekend!




Anmerkung für Nachahmer: Für das Nachlaufen von Touren reicht das gramatikalische und inhaltliche Verständnis dieses Berichts nicht unbedingt aus. Nebst Respekt gegenüber der Natur ist auch Grundwissen (z.B. über die Schwierikeitsstufen der T-Skalen oder Lawinengefahrenstufen) und eine seriöse Tourenplanung notwenig: Bin ich der Tour gewachsen? Ist meine Ausrüstung genügend? Lässt das Wetter und die Jahreszeit diese Tour zu?
Falls jemand mit meiner Tourenbeschreibung inhaltlich nicht zufrieden ist (besonders bezüglich Schwierigkeit), soll er sich bitte bei mir per Nachricht oder Kommentar melden! Wer Schreibfehler findet, darf sie behalten...

Hike partners: MunggaLoch


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Geodata
 46364.gpx Roggenstock und Farenstöckli

Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window


Post a comment»