Schwalmere - Hoganthorn - Drättehorn


Published by Bikyfi , 1 October 2019, 12h11.

Region: World » Switzerland » Bern » Frutigland
Date of the hike:29 September 2019
Hiking grading: T3 - Difficult Mountain hike
Waypoints:
Geo-Tags: CH-BE 
Time: 7:30
Height gain: 1550 m 5084 ft.
Height loss: 1550 m 5084 ft.
Route:circa 17km via Gruenerli - Glütschnessli - Glütsch - Sattel 2673m - Schwalmere - Hoganthorn - Drättehorn - p.2533 - Hohkien
Access to start point:Kiental - Spiggengrund - P Gruenerli

Für einen kleinen Hattrick reichte der letzte Sonntag, nachdem ich 2 von 3 Gipfeln vor zwei Jahren wetterbedingt auslassen musste. Außer sehr luftigen Bedingungen auf den Gipfeln war es ein toller sonniger Bergtag.

Los gings um circa 8:30, ich parkierte etwas unterhalb Gruenerli 1529m und lief bis Glütschnessli 1638m als ich den Fahrweg verließ.Ab hier war Schwalmere schon beschildert (3:10h), dann gings in mäßig steiles Gelände und in einer deutlichen Wegspur hinauf zur Glütschalp 1940m.

Zwischendrin trafen ein paar Sonnenstrahlen durch die Berge, der grossteil lag bis kurz vorm Sattel allerdings im Schatten. Nach Glütschalp flacht das Gelände etwas ab. Die Tagesziele sind nun vor Augen.
Der Weg zum kann erahnt werden und zieht sich in derselben Steigung fortan und ist unschwierig. Am Sattel selbst zeigt sich dann das rege Begängnis am beliebten Aussichtsberg. Sowohl aus dem Kiental als auch von Sulwand her kommen im Laufe des Tages rund 2 dutzend Berggänger rauf. Da es ab dem Sattel kräftig windet bleibe ich nur kurz für ein Vesper auf der Schwalmere 2777m und mache ich auf hinüber zum Hoganthorn.

Über dessen Rücken ist ein leichtes aufzusteigen, ich wähle von NW her eine etwas kraxeligere Route weil ich Bock drauf hab. Soviel Meter sinds nicht bis zum Gipfel. Vom Hoganthorn 2777m steige über dessen Rücken ab in eine Senke und folge im Wesentlichen dem Tourenbeschrieb von Dodovogel https://www.hikr.org/tour/post114600.html

Auf dem Drättehorn 2794m bin ich dann eine Stunde lang allein bevor ich den Weg hinab nach Hohkien suche. Da mein Weg ab Hotreje direttissima nach unten führt musste ich aufpassen mich nicht derart zu verhauen, dass ich plötzlich vor unüberwindbaren Hindernissen (Steilstufen) stehe. Ich orientiere mich etwas am Bachlauf und quere diesen hin und wieder um die Lage zu checken bis ich auf den Wanderweg zum Chilchfluepass gerate. Der bringt mich dann sicher durch eine seilversierte Stelle an einer der Steilstufen zur Alp Hohkien und schliesslich an tollen Wasserfällen vorbei bis runter nach Gruenerli.


Hike partners: Bikyfi


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Geodata
 46274.kml

Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window


Post a comment»