Wanderung von Potamia zum Kouros und Agia Mamas, Naxos


Published by Tef Pro , 9 October 2019, 21h21.

Region: World » Greece
Date of the hike:11 July 2019
Hiking grading: T2 - Mountain hike
Waypoints:
Height gain: 250 m 820 ft.
Height loss: 250 m 820 ft.
Access to start point:Potamia ist vpn Chalki zu erreichen oder von Chora. Schlechte Busverbindungen. Parken in Ano Potamia beim Abzweig zum Friedhof
Maps:Anavasi Naxos 10.28

Heute stand eine weitere Wanderung im Zentrum von Naxos statt. Startpunkt war das kleine Dorf Potamia.
Aus logistischen Gründen haben wir die Wanderung in zwei Teile aufgeteilt und uns dabei die Gustostückerl heraus gesucht, man könnte sie aber auch als Runde konzipieren. Zunächst ging es nach Norden, um zwei Kouros Statuen zu besichtigen (Bei den Kouros-Statuen handelt es sich in den meisten Fällen um die Darstellung unbekleideter Jünglinge, die ihre Arme seitlich am Körper angelegt haben. Die Kouroi entstanden in der archaischen Zeit des 7. bis 6. Jahrhunderts v. Chr.), später dann nach Süden zur einsam gelegenen Kirche Agia Mamas.
Beide Abschnitte führen durch eine sehr schöne Landschaft mit weiten Ausblicken. Über Nacht war das dunstig-heiße Wetter vom auflebenden Meltemi vertrieben worden und es zeigten sich gar einige Wolken, was die Wanderung auch für die Kleine angenehm machte.
Im oberen Teil des Dorfes zweigt ausgeschildert der Wanderweg 6 ab. Der Pflasterweg führt am Friedhof vorbei und steigt in schöner Landschaft langsam an. Man bleibt auf dem Hauptweg bis man zu einer ausgeschilderten Verzweigung kommt. Wie rum man nun die Schleife geht ist egal, wir wenden uns erstmal nach rechts und wandern leicht bergab zum Steinbruch, wo der erste Kouros liegt. Wirklich sehenswert, und auch noch in schöner Landschaft.
Es geht auf einem Pflasterweg nun hinab ins Tal von Melanes. Man gelangt in ein von Eukalyptos bestandenen Talboden. Hier ist nun einiges los, denn es gibt einen Parkplatz. Man wandert nach links und kommt bald zum zweiten Kouros, schattig zwischen Bäumen gelegen. Noch ein Stück weiter kommt man zum Parkplatz und hier weist ein Wanderschild Nr.6 wieder zurück nach Potamia. Es geht hinauf und wir kommen wieder zur Verzweigung.
Zum zweiten Teil der Wanderung: um die Wanderung kürzer zu machen, parke ich das Auto um in den untersten Ortsteil Kato Potamia. Von der Kurve steige ich durch eine Gasse hinab zur quer verlaufenden Hauotgasse. hier nach rechts zum Kirchplatz. Vor dem Platz steigt man hinab und über den Bach.
Dahinter wandert man nun wunderschön auf kleinem Pfad nach rechts aus dem Dorf heraus. Es geht um eine Linkskurve und dann hinab in ein noch breiteres Tal. Hier stößt man auf eine Piste. Kurz links über den Bach und dahinter auf der Piste hinauf zur einsam gelegen Kirche. Unglaublich, daß diese im Nirwana gelgenen Kirche mal die Hauptkirche der Insel war.
Fazit: sehr schöne, äußerst abwechslungsreiche und kulturmäßig sehr interessante Wanderung, die beliebig erweitert werden kann

Hike partners: Tef


Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window

T1
T2
T3
7 Jul 19
Skeponi (857m), Naxos · Tef
T2
T2
5 Jul 19
Ai Lias (543m), Naxos · Tef

Post a comment»