Überschreitung Chly - Gross Gelmerhorn


Published by Aendu , 17 September 2019, 09h32.

Region: World » Switzerland » Bern » Oberhasli
Date of the hike:13 September 2019
Hiking grading: T5 - Challenging High-level Alpine hike
Climbing grading: 5a (French Grading System)
Waypoints:
Geo-Tags: CH-BE 
Height gain: 1200 m 3936 ft.
Height loss: 1200 m 3936 ft.
Route:Chüenzentennlen - Gelmersee - Mittlist Diechter - südliche Gelmerlücke - Chly Gelmerhorn - Gelmerlücke - Gross Gelmerhorn - nördliche Gelmerlücke - Mittlist Diechter - Gelmersee - Chüenzentennlen
Access to start point:Mit dem PW oder ÖV bis Chüenzentennlen

Überschreitung Chly - Gross Gelmerhorn

Wunderbare Granitkletterei! Doch diese Kletterei muss zuerst verdient werden! Der Zustieg wie auch der Abstieg sind recht happig. Schreckt dieses alpine Gelände die heutigen Kletterer ab? Gemäss den Gipfelbüchern wird diese Route gar nicht mehr so oft begangen. Auch wir waren den ganzen Tag alleine unterwegs.

Route: Chüenzentennlen (Parkplatz) - Gelmersee - Mittlist Diechter - südliche Gelmerlücke - Chlys Gelmerhorn - Gelmersattel - Gross Gelmerhorn - nördliche Gelmerlücke - Mittlist Diechter - Gelmersee - Chüenzentennlen

Schwierigkeit: 5a. Im Zu- und Abstieg auch T5 - T6 Gelände. Die schwierigste Stelle war aus meiner Sicht der Aufstieg auf die Gipfelplatte des Chly Gelmerhorn. Dort habe ich mich in Kamintechnik hochgemurkst. Diese Stelle fand ich schwieriger als der Riss im Aufstieg auf das Gross Gelmerhorn (5a).

Zustieg: Die Querung durch/über die Platten fand ich recht wild. Dummerweise ist diese Querung selten ganz trocken. An einigen Stellen fliesst Wasser aus erdigen Stellen über die Platten ab. Einige Steinmänner und rote Punkte helfen bei der Orientierung. Der Schlussaufstieg durch das Couloir (typisches T5 - T6 Gelände) hinauf in die Lücke ist für Gruppen eher ungeeignet (Steinschlaggefahr).

Kletterei: Die Kletterei ist wirklich wunderschön. Die Felsqualität ist perfekt. Mit den Bergschuhen aber recht sportlich und zum Teil fast zu plattig.

Absicherung: Gemäss Plaisir (Ausgabe 2001) "alpin". Das stimmt aus meiner Sicht. Es hat nicht sehr viele Haken. Zudem sind die meisten vorhandenen Fixpunkte schon etwas in die Jahre gekommen. Mit Friends und Schlingen können die Stände bzw. Zwischensicherung nachgebessert werden. Der Aufstieg auf die Schlussplatte (Chly Gelmerhorn) ist clean. Dort muss die Psyche kurz ausgeschaltet werden. Oben auf der Platte ist der Standplatz. Nachher führt eine kurze, plattige Seillänge auf den Gipfel (1 Bohrhaken als Zwischensicherung vorhanden).

Abseilen: Die Abseilstände am Chly Gelmerhorn sind in Ordnung. Insgesamt muss 3x abgeseilt werden. Idealerweise mit einem 50m Seil.

Der Abstieg vom Gross Gelmerhorn ist eher ein kleines Abenteuer.
Im Abstieg vom Gross Gelmerhorn trifft man immer wieder auf ein Schlingenbündel. Hier gibt es sicher mehrere mögliche Varianten.

Wir stiegen zuerst auf der Westseite etwas in die Flanke ab. Querten dann zurück auf den Grat Richtung nördliche Gelmerlücke. Dort angekommen, stiegen wir den Grat bis zu einer Abseilstelle ab(Schlingenbündel). Kurze Abseilstelle ca. 10m (rechte Gratseite/Ostseite). Ab dort weitere ca. 20m abseilen in Richtung der Abstiegsschlucht. Dann kurze Aufstiegsquerung zu einem weiteren Schlingenbündel. Ab dort seilten wir ca. 20m (zum Teil überhängend) in die Schlucht, welche sich von der nördlichen Gelmerlücke Richtung Diechter hinunterzieht. Danach kletterten wir alles links (nördlich) der markanten Schlucht Richtung Diechter ab (einige improvisierte Abseilstellen sind vorhanden). Auf dem markanten Grasbödeli steigt man mit einem Linksbogen (Richtung Norden) ins Mittlist Diechter ab.

Literatur: Plaisir West Ausgabe 2001. Danach wurde die Überschreitung aus dem Plaisir entfernt. ZU WILD. ZU WENIG PLAISIR. Höchstwarscheinlich aufgrund des Zu- und Abstiegs.
SAC Kletterführer Berner Oberland Süd.

Anfahrt: Da die Gelmerbahn anscheinend erst ab 09.00 Uhr fährt, sind wir mit dem PW angereist. Somit konnten wir um kurz nach sieben Uhr starten.



Hike partners: Aendu


Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window

T5 V
T5 V
T3
T3
3 Oct 12
Gelmerhütte · Kanu
T3 5a

Comments (6)


Post a comment

mazeno says: Schön
Sent 17 September 2019, 14h32
Hallo Aendu
Sehr schöner Bericht mit ebenso schönen wie ausführlichen Bildern. Gratuliere. Das nächste Mal schau Dir den Gelmersprung auf dem Gross Gelmerhorn an. Eine Mutprobe, aber ein wenig leichtr als es aussieht. Was noch versteckte Abseilstellen betrifft: Bei der Traversierung del Gelmerspitzen wird man bestens unterhalten, inkl. sehr schöne Kletterstellen. Wünsche Dir weitere schöne Turen mit schönen Bildern.
Gruss
Luciano

Aendu says: RE:Schön
Sent 17 September 2019, 14h43
Sälü Luciano

Vielen Dank!

Wir haben es gar nicht gemerkt. Erst zu Hause habe ich bemerkt, dass wir diese Stelle "erklettert" haben.

Meine Fussgelenke danken es:-)

Gruss, Aendu

lorenzo says: Welches ist...
Sent 17 September 2019, 23h47
...der schönste im ganzen Urnerland, der Gelmer- oder Salbitgranit?
Vermutlich beide...

Aendu says: RE:Welches ist...
Sent 18 September 2019, 12h36
Tja...schwierige Frage....beide Gebiete sind TOP!

Gruss, Aendu

amphibol says: gratuliere!
Sent 22 September 2019, 15h12
Ganz coole Tour, da habt ihr Nerven bewiese ! :-)
LG Raphael

Aendu says: RE:gratuliere!
Sent 27 September 2019, 20h03
Merci viumau!

Augen zu und durch:-)

Gruss, Aendu


Post a comment»