Hoch über dem Maggiatal - auf steilen Tessiner Pfaden


Published by Ivo66 Pro , 8 September 2019, 19h50.

Region: World » Switzerland » Tessin » Locarnese
Date of the hike: 8 September 2019
Hiking grading: T2 - Mountain hike
Waypoints:
Geo-Tags: CH-TI   Gruppo Pizzo delle Pecore 
Time: 4:45
Height gain: 1130 m 3706 ft.
Height loss: 1130 m 3706 ft.
Route:Giumaglio - Capella di Cima - Arnau - Costa - Arnau - Berzona - Giumaglio
Maps:1:25'000 Maggia

Über dem Maggiatal thronen zwar nicht die höchsten Berge, doch erscheinen diese durch die in einem weiten Bereich tief gelegene Talsohle umso mächtiger. Die meisten Gipfel liegen über 2000 Höhenmeter über dem Tal, dessen Schönheit und insbesondere die weitgehend naturbelassenen Flussläufe sich am besten von weit oben bewundern lassen.

Auch das Tessin wurde vom heftigen Wintereinbruch an diesem Wochenende nicht verschont. Immerhin traf die weisse Pracht nicht in der gleichen Form ein, wie dies z. B. in Graubünden der Fall war, wo der dieses Jahr ohnehin schon sehr kurze Sommer ein jähes Ende erfahren hat. Aber auch wir mussten kurzfristig etwas umdisponieren und verzichteten für einmal darauf, ein Gipfelziel anzupeilen, sondern begnügten und vergnügten uns mit vielen für das Tessin charakteristischen steilen Bergwanderwegen, welche teils über fast abenteuerliche Steintreppen durch undurchdringlichen grünen Dschungel die Hänge hinaufführen.

Als Ausgangspunkt wählten wir das schmucke Dorf Giumaglio, wo gemäss Kartenbild die Wege in besonders steilem Gelände verlaufen und zuletzt über einen Grat  - immer wieder vorbei an typischen Tessiner Steinhütten - scheinbar endlos nach oben führen. Wir wurden nicht enttäuscht; das wird man im Tessin ohnehin nie. Wie überall im südlichsten Kanton der Schweiz beginnt auch hier die Wildnis einen Meter nach dem letzten Haus und gleichermassen auch die Einsamkeit. Keine Bergrestaurants stören die Idylle und genau deshalb geht auch kaum jemand wandern in diesem Paradies. 

Es war ein schöner Auftakt für eine hoffentlich tolle Woche, die uns bevorsteht. Die Temperaturen dürften allerdings wieder etwas an Höhe gewinnen. 

Routenbeschreibung:

Siehe Wegpunkte. Die Bergwege sind gut ausgebaut und einwandfrei beschildert. 

Hike partners: Ivo66, Lena


Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window


Post a comment»