Vom Nösslachjoch zur Gschnitzer Tribulaunhütte


Published by poudrieres , 31 July 2019, 18h39.

Region: World » Austria » Zentrale Ostalpen » Stubaier Alpen
Date of the hike:27 July 2019
Hiking grading: T3 - Difficult Mountain hike
Waypoints:
Geo-Tags: A 
Time: 6:00

Gschnitztaler Rundtour - 1. Etappe : Nösslachjoch (2231m) - Leitnerberg (2309m).
Das Gschnitztal ist eines der Seitentäler des Tiroler Wipptals zwischen Innsbruck und Brixen. Das Wipptal selbst ist nicht nur Durchgangsort (Brennerpass), sondern mit seinen Seitentälern auch Ferienregion und kam 2016 unter die Top 10 Trendreiseziele des Magazins GEO. Die Gschnitztaler Rundtour umfasst das gesamte Gschnitztal in 6 Tagesetappen.
Trunajoch vor Leitnerberg.
Die Tour kann beliebig gestartet und beendet werden - zu jeder Hütte führt ein eigener Zustieg aus dem Gschnitztal, die Hütten sind jeweils eine Tagesetappe voneinander entfernt. Die erste Etappe verläuft zunächst auf dem Bergrücken zwischen Gschnitz- und Obernbergtal bis zum Trunajoch und weicht dann den zunehmend höher werdenden Gipfeln auf der SO-Seite aus.

Nach dem bequemen Aufstieg mit der Bergeralmbahn beginnt die erste Etappe als aussichtreiche Almenwanderung und wird erst zuletzt in der Annäherung an die Tribulaungruppe am Übergang über das Gstreinjöchl ein wenig alpin. Der anfängliche Trubel der Bergbahn verläuft sich recht schnell. Von den zahlreichen Gipfeloptionen bauen wir nur den Eggerberg (2280m) und den Leitnerberg (2309m) ein. Der heutige Tag beginnt zunächst sonnig, die angekündigten Schauer holen uns punktlich vor dem Gstreinjöchl ein.
Bemerkungen: Bei Kauf einer Bahnkarte, darf man sein an der Kasse registriertes Auto kostenlos am "Heizwerk"-Parkplatz unter der Autobahnbrücke abstellen.

Der deutliche aber nicht markierte Abzweig zu Am Hohen Kreuz ist ein beliebter Verhauer. Die Umkehr kann nur vermeiden, wer vor einem Abstieg über einen Wildwechsel durch eine Felsstufe nicht zurückschreckt (T5-T6).

Vom Trunajoch bis nach Innere Wildgrube gibt es kürzere, etwas anspruchsvolle Stellen zu überwinden.

Route: Steinach am Brenner - Nösslachjoch - Eggerberg - Leitnerberg - Trunajoch - Gsteinjöchl - Gschnitzer Tribulaunhütte.
Orientierung: Markierte Wanderwege.
Schwierigkeit: T2, einzelne Stellen T3.
Bedingungen: Trocken.
Ausrüstung: Bergwanderausrüstung.
Parkmöglichkeit: Parkplatz Bergeralmbahn.
Literatur: Trekking im Stubai; Mark Zahel; Rother Bergverlag.
Tour organisiert für NABU


Hike partners: poudrieres


Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window


Post a comment»