Short report 

Schiberg 2044m (via Brennaroute)


Published by Bombo , 15 June 2019, 17h56.

Region: World » Switzerland » Schwyz
Date of the hike: 9 June 2019
Hiking grading: T6 - Difficult High-level Alpine hike
Climbing grading: III (UIAA Grading System)
Waypoints:
Geo-Tags: CH-GL   CH-SZ   Oberseegruppe 
Time: 6:00
Height gain: 1190 m 3903 ft.
Height loss: 1190 m 3903 ft.
Route:Parkplatz - P. 920 - Schwarzenegg - Bockmattlihütte - Brennaroute - Schiberg Nord und Süd - Furgge - Hohfläschenmatt - Hohfläsch-Hütte - Aberli - P. 931 - Parkplatz
Access to start point:Mit PW bis zum P. 921, wenige kostenlose Parkplätze vorhanden
Maps:LK 1:25'000, Bl 1133 "Linthebene" und Bl 1153 "Klöntal"

Schiberg via Brennaroute - perfekte Verhältnisse


Wieder einmal die Brennaroute sollte es sein und wir wurden nicht enttäuscht. Unsere Befürchtungen, dass wir evtl. noch über grössere Schneefelder auf- und vor allem auch absteigen müssen, legten sich glücklicherweise, denn man kommt aktuell trockenen Fusses rauf und auch runter.

Wie von mir schon in anderen Berichten erwähnt, braucht es für geübte Berggänger sicher gutes Schuhwerk, optional einen Helm und für die Abkletter- / Abseilstelle rund 10m Seil oder Reepschnur (damit man die ersten 3 bis 5 Meter problemlos absteigen kann). Pickel kann jeder zu Hause lassen und Kletter-Utensililen werden nur für Rookies benötigt - man kann immer wieder gut an Legföhren oder auch am Fels sichern (2 Schlingen reichen aus).

Nach dem Gipfel des Schiberg 2044m stiegen wir via Furgge 1904m hinunter zum Wägitalersee. Aktuell präsentiert sich das Terrain "furztrocken", so auch in der Aufstieges-Region Fällätschen und Schwarzenegg, wo man oftmals auf Sumpf trifft.


Zeitbedarf von 6h beinhaltet gesamter Aufstieg, Abstieg und alle Pausen.


Tour mit Schusli und Angi.

Hike partners: Bombo, Schusli


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window

T6 III
T6 III
T6 III
T3+
9 Sep 16
Schiberg einfach · aBart
T4