Hohe Kugel (1645 m) - alte Pfade am Schneewaldeck-Grat


Published by alpstein Pro , 25 May 2019, 18h36.

Region: World » Austria » Nördliche Ostalpen » Bregenzerwald-Gebirge
Date of the hike:25 May 2019
Hiking grading: T3+ - Difficult Mountain hike
Waypoints:
Geo-Tags: A   A-V 
Height gain: 680 m 2230 ft.
Height loss: 680 m 2230 ft.
Access to start point:über Dornbirn nach Ebnit, PP bei der Kirche
Accommodation:Emser Hütte
Maps:map.geo.admin.ch

Heute waren wir auf den Spuren unserer krassen Schneeschuh-Tour vom 27.01.2019 unterwegs. Landeten wir damals eher zufällig auf dem bisher namenlosen "Schneewaldeck-Grat", war es heute Absicht. Schon nach der Schneeschuh-Tour hatten wir uns geschworen diese Route zu erkunden, wenn der Schnee dahin geschmolzen ist. Nach dem intensiven Regen diese Woche, schätzten wir die Verhältnisse als schneefrei und gut machbar ein und dies traf auch so ein.

Bei aufgelockerter Bewölkung und milden Temperaturen gingen wir in Ebnit (1075 m) im T-Shirt los. Wir folgten der Straße zur Heumöseralpe (1064 m), wo wir den offiziellen Wanderweg verließen und die Alpweide bergan stiegen. Nach einigen Minuten führte der Pfad über ein Bächlein nach Süden in den Wald hinein, wo nun ab und zu auch alte Markierungen vorhanden waren. Wo der Pfad nicht durch die zahlreichen umgestürzten Bäume blockiert war, war er sonst gut auszumachen. Geschickt führte er in vielen Serpentinen und Richtungsänderungen an Steilhängen und Tobeln vorbei zur Weide auf dem Schneewaldeck. auf etwa 1300 m. Die Route bis hierher kannten wir noch nicht.

Nun waren wir aber auf den Schneewaldeck-Grat gespannt. Bis es soweit war, konnten wir erst noch die Blumenpracht genießen. Diese war wirklich vom Feinsten. Die Soldanellen und Krokusse waren ein Zeugnis davon, dass der Schnee das Feld noch nicht sehr lange geräumt hat. Dies auch nur auf den sonnenexponierten Seiten. Sonst liegt weit runter noch der Schnee und das Ende Mai. Bis zum Schneewaldeck-Grat waren dann viele Blumen-Fotos im Kasten. Die kleine Schneise am Grat-Anfang ist von weithin sichtbar, auch Pfadspuren, mal mehr mal weniger deutlich.

Bald kamen wir an eine erste "Schlüsselstelle" der Schneeschuhtour, welche uns damals Respekt abnötigte. Ein Baum, hart am Abgrund, um den man sich herumwinden muss. Mit den Schneeschuhen haben wir uns nicht vorbeigetraut, aber unter Sommerbedingungen war alles kein Problem (T3). Der wunderschöne Aufstieg führt meist auf dem Grat oder knapp unter der Abbruchkante bergan. Die topografischen Gegebenheiten würden es auch nicht erlauben, sich zu verlaufen. Nach 35 Minuten Gratpassage haben wir schließlich den Kugelgrat (1572 m) erreicht. Mit den Schneeschuhen brauchten wir immerhin 1 Std. 15 Min. Wandern unter Sommerbedingungen ist einfach leichter.

Kaum eine halbe Stunde später standen wir schließlich am Gipfel der Hohen Kugel (1645 m), welchen wir zu unserer Überraschung längere Zeit für uns alleine hatten. Die Sicht war im Dunst nicht berauschend. Dass in den höheren Lagen (Rätikon, Alpstein, Alvier-Gruppe) noch sehr viel Schnee liegt, konnten wir aber sehen. Während der Gipfelpause gab es sogar noch eine größere Aufhellung und strahlenden Sonnenschein. Was nun noch folgte war der Abstieg zur Emser Hütte südwestlich vom Fluhereck (1275 m). Wir hatten diesen teilweise recht ruppig in Erinnerung, was sich auch heute bestätigte. Dennoch war er gut zu begehen. Wenige Schneefelder waren dabei nicht hinderlich.

In der Emser Hütte kehrten wir schließlich noch ein. Über den Schönblickweg, der an der Straße zwischen Ebnit und Heumöseralpe ankommt, kamen wir nach Ebnit zurück.

Fazit: Der Schneewaldeck-Grat ist wahrscheinlich die interessanteste Variante, um auf die Hohe Kugel zu kommen. Das Wetter war top und hat bis zum Schluss gehalten. Ein weiteres schönes Unternehmen im Bregenzerwald-Gebirge. Für eine Schneeschuh-Tour möchte ich unsere Aufstiegsroute von der Heumöseralpe bis zum Kugelgrat nicht empfehlen. Die Routenfindung dürfte im unteren Teil ohne GPS bzw. ohne Spur schwierig sein. Der obere Teil am Schneewaldeck-Grat ist im zitierten Bericht beschrieben.

Route: Ebnit - Heumöseralpe - Skipiste - Waldaufstieg zum Schneewaldeck - Schneewaldeck-Grat hoch zum P. 1572. - Hohe Kugel - P. 1572 - Emser Hütte - Fluhereck - Schönblickweg - Ebnit

Hike partners: alpstein, Esther58


Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window


Post a comment»