Mutteristock - ein Tag zu spät


Published by Delta Pro , 6 April 2019, 12h19.

Region: World » Switzerland » Schwyz
Date of the hike: 6 April 2019
Ski grading: PD+
Waypoints:
Geo-Tags: CH-SZ   Oberseegruppe 
Time: 3:00
Height gain: 1380 m 4526 ft.

Leider miese Verhältnisse im Wägital heute

April-Neuschnee ist kritisch. Er kann zu einem unerwarteten Pulvertraum spät in der Saison verhelfen - wie ich das von Wägital-Touren zur gleichen Zeit im 2017 und 2018 im Kopf hatte - oder zu einer mühsamen Plackerei im Bruchharst wie heute... Am Donnerstag waren grosse Schneemengen bis in tiefe Lagen gefallen. Einen warmen Tag müssten die doch schon überstehen. Dachte ich! Schon früh zeigte sich, dass Touren im Wägital an diesem Samstag morgen kein Vergnügen werden würden: echt mühsame Verhältnisse im Aufstieg wie in der Abfahrt. Immerhin kam ich zu frischer Luft und Bergeinsamkeit in meinen geliebten Bergen.

Start um halb sechs am Seeende. Mir kommt's mir vor, als ob ich die Felle zu Hause gelassen hätte: Null Grip in der vereisten Spur. Und auch das Neuanlegen einer Spur im gegen unten tiefen Bruchharst ist sehr mühsam. Ich bin mir sicher, dass es oben besser wird. Ist aber nicht so. Bis zum Gipfel des Mutteri herrscht Bruchharst vor, praktisch ohne Ausnahmen. So brauche ich denn auch ziemlich lange bis hinauf und entscheide mich, für heute keine weiteren Aufstiege mehr anzuhängen - es lohnt sich nicht. Meine Risikobereitschaft reicht für die Nordabfahrt, wo der Schnee wahrscheinlich etwas besser gewesen wäre, nicht aus. Während ich bei der Abfahrt auf der Aufstiegsroute oben noch teils in knapp tragfähige leicht nach Süden exponierte Hänge ausweichen kann, muss ich mich bald mit Schnee übelster Sorte rumschlagen (störrische Kruste, darunter zu tief um rausspringen zu können). Bald gebe ich auf und arbeite mich Spitzkehren abwärts - Anhängertechnik, für mich aber das einzige Mittel heute. Vielleicht ist's die verdiente Kompensation der perfekten Bedingungen am letzten Sonntag an den Churfirsten? Fast etwas erleichtert passiere ich Dutzende von Tourengängern bei und unter der Rinderweid - ich war also doch nicht der einzige, der die Verhältnisse heute falsch eingeschätzt hat...  

Hike partners: Delta


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window


Post a comment»