COVID-19: Current situation

Faltsche - Standflue (1978 m)


Published by johnny68 , 6 March 2019, 18h13.

Region: World » Switzerland » Bern » Frutigland
Date of the hike: 6 March 2019
Snowshoe grading: WT2 - Snowshoe hike
Waypoints:
Geo-Tags: CH-BE 
Time: 4:30
Height gain: 981 m 3218 ft.
Height loss: 981 m 3218 ft.
Route:Faltsche - Pintli - Standflue und zurück

Ich wählte mir für die heutige Schneeschuhtour ein Ziel aus, bei welchem ich davon ausging, dass der angekündigte Föhn nicht so stark blies. Dies ist normalerweise im mittleren bis westlichen Berner Oberland der Fall, ganz im Gegensatz zum östlichen Berner Oberland, wo der  Guggiföhn unerträgliche Stärke annehmen kann.

Ich hatte richtig entschieden. Bei meinem Aufstieg und auch auf der Standflue, die relativ exponiert zuvorderst über dem Kiental steht, war höchstens nur ein ganz schwacher Föhn zu spüren. Dies hatte anderseits zur Folge, dass es nicht richtig aufklarte und eine dünne Wolkenschicht am Himmel verblieb, welche die Sonne nur milchig durchscheinen liess. Der Brienzer Grat, den man hinter dem Brienzersee sieht, war die ganze Zeit von der Sonne beschienen.

Die Schneeschuhwanderung von Faltsche auf die Standflue ist einfach, meistens folgt sie dem Forst-/Alpsträsschen, ab der Alp Engel geht es eine nur mässig steile Krete und Alpweide hoch auf den Südgipfel, und den Hauptgipfel erreicht man über einen flachen Geländerücken. Man muss im übrigen nicht durchwegs dem Strässchen folgen, sondern man kann einzelne Abkürzungen durch den Wald nehmen, die gut markiert sind (kleine weisse Schilder). Von "Bürtweid" an durchquert man ein empfohlenes Wildschutzgebiet, und man muss hier unbedingt auf dem Weg bleiben. Es wimmelt hier insbesondere von Hasenspuren. 

Die Schneelage war im unteren Teil des Parcours recht kritisch. Der Skilift läuft gegenwärtig nicht. Die Schneeschuhe kann man ungefähr auf halber Höhe des Skilift-Trassees anziehen, bis dort ist das Strässchen aper (bzw. geräumt). Faltsche, das zur Gemeinde Reichenbach i.K. gehört, liegt auf einer sonnigen Terrasse über  dem vorderen Kandertal und weist eine ungewöhnlich schöne Aussicht auf. Thunersee, Mittelland, Jura, Emmental und die westlichen Berner Alpen zeigen sich, wobei die Niesenkette sehr dominierend am Horizont steht. Bei dieser Lage erstaunt es nicht, dass oberhalb von Reichenbach eine rege Bautätigkeit herrscht, über deren Erscheinungsbild man geteilter Meinung sein kann, stehen doch die Chalets ein bisschen nahe beieinander.

Diese Schneeschuhtour ist im SAC-Führer "Schneeschuhtouren Westschweiz" von E. Ackermann und A. Wandfluh enthalten.

Hike partners: johnny68


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window


Post a comment»