Zum Saisonstart: Pulvrig Schnee und sonnig Wätter für die Latten


Published by Alpin_Rise , 21 November 2017, 22h37.

Region: World » Switzerland » Bern » Frutigland
Date of the hike:17 November 2017
Ski grading: F
Waypoints:
Geo-Tags: CH-BE 
Height gain: 850 m 2788 ft.
Access to start point:www.gerber-taxi.ch/fpreis.html fährt für sehr faire 16 Franken bis zur Talstation Skilift (und zu weiteren Zielen in der Region).

Frau Holle ist dieses Jahr früh aus ihren Hitzeferien auf der Südhalbkugel zurückgekehrt und bescherte  ungeduldigen Schneesportlern einen fulminanten Auftakt in die neue Saison. So auch mir, wenn ich auch erst Ende der Schönwetterwoche mit Ski los konnte. Letztere mussten sich genau 5 Monate gedulden, bis sie wieder in ihr bevorzugtes Milieu zurückkehren durften... Schwamm Schnee drüber.
Die Standflue neben der Wättterlatte eignet sich prima für die erste Tour der Saison, denn es kann bis 1700m auf einem Alpsträsschen gestiegen/abgefahren werden. Dumm nur, wenn das Strässchen wegen Holzschlag geräumt ist... der Gipfelhang war dafür fantastisch, er ist mit seiner West-Exposition für eine Feierabendtour wie geschaffen.
Die T
our ist übrigens  spät in der Saison auch ein guter Pulver-T(r)ip, nur ist man dann besser morgens unterwegs.

Saisonauftakt!

Wenn der Skilift Faltschen noch nicht läuft, kann bis zum Geissboden auf Höhe der Bergstation legal gefahren werden. Dem Strässchen oder den markierten Abkürzungen nach zum Picknickplatz Bawald. Auf dem Strässchen erst etwas absteigend, dann wenig steigend durch die Chumme bis zur Alp Engel und auf dem Westrücken zum Standflue, wahlweise zum tannenbestandewnen Nordgipfel  zum freien Südgipfel.
Abfahrt
auf der Aufstiegsroute, wobei die NW-Flanke noch nicht sehr gut eingeschneit ist, der Westrücken umso besser. Später nolens volens doch durch den Bawald (ging gerade so), unten auf dem Schneepflugrand des Fahrsträsschen, zuletzt kurz über offene Hänge beim Skilift.

Heute lohnte sich der späte Aufbruch: wunderbare Abendstimmungen und alleine am Berg!

Allen eine gute und unfallfreie Schneesaison!


* Für Numbercrunchers Bilanz der Saisoneröffnungen 2002 - 2017:
Früheste Saisoneröffnung: 15. November, späteste: 6. Februar
November: 8 mal:  15. / 16. / 16. / 17. / 18. / 21. / 19. /  30.
Dezember: 6 mal: 2. / 5. / 13. / 19. / 24. / 27.
Januar: 1 mal, Februar: 1 mal
Doppelte Saisoneröffnung in den Jahren: 2013, 2016
Keine Saisoneröffnung in den Jahren: 2012, 2015


Hike partners: Alpin_Rise


Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window


Post a comment»