COVID-19: Current situation

Wagliseiboden – Böli – Schibegütsch – Stächelegg


Published by KurSal , 25 February 2019, 10h27.

Region: World » Switzerland » Luzern
Date of the hike:24 February 2019
Snowshoe grading: WT3 - Demanding snowshoe hike
Waypoints:
Geo-Tags: Schrattenflue-Gruppe   CH-LU 
Time: 4:00
Height gain: 888 m 2913 ft.
Height loss: 1146 m 3759 ft.
Route:11,3 km
Access to start point:Zürich - Luzern - Schüpfheim - cff logo Sörenberg, Südelhöchi - Wagliseiboden (Salwidelibus)
Access to end point:cff logo Sörenberg, Hirsegg - Schüpfheim - Luzern - Zürich
Accommodation:Sörenberg, Salwideli
Maps:1189

Wagliseiboden – Böli – Schibegütsch – Chlus – Alp Schlund – Stächelegg – Hirsegg
 
Höhenstart wegen leichtem Schnupfen. Mit dem wenig bekannten Ortsbus bis zum Wagliseiboden gefahren.  Von hier zur Ruchweid und an der Sonnenseite dem Grat entlang zum Böli.  Etwas runter zur Chlus und auf der  Ostseite zum Schibegütsch. Die heute kritische Stelle ist gleich am Anfang. Kurz 38° steil und total durchnässter Schnee. Der oberste Teil ist ebenfalls  steil und  wird problemlos über oder unter Bänder gequert, in gefrorenem Schnee.  Zurück dann bis ins Tal, über die Stächelegg.
 
Beste Bedingungen, viel Sonne, warm, guter Schnee, Sicht vom Jura über den Schwarzwald bis in die Ostschweiz und natürlich die Berner Alpen.  Wenig Betrieb am Berg,weniger als erwartet. Knapp zehn direkt Begegnungen und doppelt so viel Sichtungen.
 
Der Schibegütsch ist der erste Berg den ich als Berg wahrgenommen habe – Bin 12 Kilometer nordwestlich, mit ständiger Sicht auf dem Gütsch, ausgewachsen.  1965 das erste mal auf der Schrattenflue gestanden.

Eintrag in meinem Blog

Hike partners: KurSal


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window

WT3
WT2
15 Feb 15
Schneeschuhtürli Böli · Tobi
T3
T2
WT4

Post a comment»