Von Reutte über Zunterkopf zum Tauern, abenteuerlicher Abstieg vom Schrofennas zum Heiterwanger See


Published by Gipfelstürmer & Bergrebell Ötzi II , 4 October 2018, 22h43.

Region: World » Germany » Alpen » Ammergauer Alpen
Date of the hike: 4 October 2018
Hiking grading: T6 - Difficult High-level Alpine hike
Climbing grading: II (UIAA Grading System)
Waypoints:
Geo-Tags: A 
Access to start point:Mit Zug von Garmisch nach Reutte
Access to end point:Mit Zug von Heiterwang nach Garmisch

Am Donnerstag, 04.10.18 fuhr ich um 08.04 Uhr mit dem Zug in Garmisch ab nach Reutte.

Nachdem ich Zeit in Reutte verschwendet u. schließlich meine Pläne geändert hatte (ich wollte anfangs zum Ammerwald radeln), ging ich zu Fuß kreuz und quer, um zur Planseestraße zu gelangen. Ich musste auf ihr nicht weit gehen, um die Kapelle Sankt Hubertus zu erreichen.

Ich folgte in ihrer Nähe dem Wegweiser zum Tauern. Steil führt der Steig zunächst auf den Zunterkopf. Vor dem Gipfel hat man zwei- oder dreimal einen Höhenverlust hinzunehmen, bevor man den Gipfelaufschwung erreicht. Meine reine Gehheit bis hierher war 1h42min.

Nach der Gipfelrast wanderte ich weiter zum Tauern, wofür ich 22min. brauchte. Bis zum Tauern hatte ich also 2h und 4min. ohne Pausen gebraucht.

Kurz darauf stieg ich westwärts auf einem unmarkierten Steig mit einer steilen Felsstelle (I+) ab. Ich marschierte unter dem Schrofennas vorbei u. bestieg ihn von seiner Ostseite auf Wegspuren. Anschließend wanderte ich weiter, verlor dann den Steig. Statt ihn zu suchen, entschied ich mich, die Südflanke zum Heiterwanger See abzusteigen. Nach dem Kartenbild zu urteilen, hielt ich das für möglich. Nach unten wurde das Gelände steiler u. ich querte das Gelände nach links, um in einer Rinne abzusteigen (T6, Stellen II). Ich hätte wohl auch weiter rechts absteigen können. Aber ich hatte mich eben anders entschieden. Weiter unten stieg ich teilweise im steilen Gras, dann wieder in der nun einfacher zu begehenden Rinne in geringer Steilheit ab. So erreichte ich schließlich den am Ufer des Heiterwanger Sees entlang führenden Fußweg. Ich musste mich sehr beeilen, um den Zug um 17.11 Uhr an der Bahnhaltestelle in Heiterwang zu erreichen, der mich zurück nach Garmisch brachte.

PS: ich empfehle, unter dem Schrofennas genau nach dem Steig zu schauen u. nicht wie ich wild die Südflanke abzusteigen!



Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window


Post a comment»