Brand(2283m) und Mahdebene(2392m)-auf dem Grastalweg hoch über Niederthai


Published by trainman , 24 September 2018, 21h05.

Region: World » Austria » Zentrale Ostalpen » Stubaier Alpen
Date of the hike: 9 September 2018
Hiking grading: T3 - Difficult Mountain hike
Waypoints:
Geo-Tags: A 
Time: 3:15
Height gain: 870 m 2854 ft.
Height loss: 870 m 2854 ft.
Route:Niederthai-Brand-Mahdebene-Grastal-Niederthai(11km)
Access to start point:PKW nach Niederthai, außer einem wenig nützlichen "Wanderbus" kein Linienbetrieb
Access to end point:siehe oben
Accommodation:Hotel Falknerhof in Niederthai, empfehlenswert
Maps:Kompass,Ötztaler Alpen

Die Siedlung Niederthai auf  1500m Höhe ist Ausgangspunkt vieler Touren bis über die 3000m Grenze hinaus. In diesem Umfeld ist der Grastalweg nur ein kleiner Spaziergang, der allerdings teilweise recht steil  und bei Nässe nicht zu empfehlen ist.
Start in Niederthai den Schildern "Grastalweg" bzw. "Brand" nach auf einem guten Forstweg durch Wald nach oben. An dessen Ende geht es steil nach rechts den Hang hinauf, hier kann man sich verlaufen. Nach einer ersten Markierung sieht man zunächst keine weitere und ein kurzes Rampenstück links endet im Kraut. Man halte sich rechts, dann werden wieder rote Punkte sichtbar und der Weiterweg ist klar bis zum Gipfel. Nach einer längeren Waldpassage erreicht man die Grathöhe(Kammhöhe passt besser, von einem scharfen Grat ist nirgends die Rede) und staunt über die tolle Aussicht von diesem relativ kleinen Buckel und die schönen grün und rot gefärbten Hänge. Auf dem Brand steht ein großer Stein, als Gipfel ist er wenig ausgeprägt, eher ein Grathöcker. Von hier ist es nicht mehr allzu weit zum höchsten Punkt der Tour, dem Kreuz auf der Mahdebene.
Diesen Punkt kann man schon als Gipfel bezeichnen, er ist aber ganz sicher keine "Ebene".
Nachdem beim Aufstieg doch einige Passagen unangenehm erdig rutschig waren, habe ich als Abstieg den steilen Pfad hinunter ins Grastal genommen(durchgehend übersichtlich markiert, Trittsicherheit und Schwindelfreiheit notwendig) Das Gelände auf diesem Hang war absolut trocken. Anschließend dem Bach entlang hinaus aus dem Grastal und durch das Horlachtal zurück nach Niederthai.
Fazit: Schnelle lohnende Halbtagstour.

Hike partners: trainman


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window


Comments (1)


Post a comment

ADI says:
Sent 2 October 2018, 12h05
sehr reizvolle Gegend!


Post a comment»