Große Schesaplana-Runde


Published by schwarzert , 19 September 2018, 22h28.

Region: World » Austria » Zentrale Ostalpen » Rätikon
Date of the hike:16 September 2018
Hiking grading: T3+ - Difficult Mountain hike
Waypoints:
Geo-Tags: CH-GR   A   A-V 
Time: 1 days 9:00
Height gain: 2030 m 6658 ft.
Height loss: 1620 m 5314 ft.

Mit dem Ziel, eine Route für eine Gruppentour 2019 zu erkunden, starte ich am frühen Morgen an der Talstation der Bergbahn Lünersee bei für September ungewöhnlich milder Temperatur. Macht der "Böse Tritt" wahr, was er androht? Nein, tut er nicht. Bequem geht es hinauf zum See (der Weg ist vermutlich stark entschärft gegenüber früher), und man hat einige Minuten Zeit zum Durchschnaufen, bevor er rechts hinauf zur Totalphütte abzweigt. Von dort auf direktem Weg zum Gipfel der Scheseplana, wo es ganz gehörig zieht. Hinunter auf den Grat und ihm mit dem Hinweis auf den neuen Weg ein gutes Stück folgend, bis ein Schild rechts hinunter zum Gletscher und zur Mannheimer Hütte weist. Das letzte Stück führt über eine Felsrinne und ist mit einem Seil gesichert, kann bei Bedarf aber völlig unschwierig umgangen werden. Der Gletscher besteht zum Glück noch aus richtigem Eis - gegen die Rutschgefahr im leicht abschüssigen Gelände hilft auf den ersten Metern noch ein Seil, dann geht es fast eben und bequem hinüber auf die andere Seite. Über die Moräne hinauf zur Mannheimer Hütte, die leider am Vortag geschlossen hat.
Denselben Weg zurück bis unterhalb der Schesplana, wo der Südsteig eine Alternative eröffnet (zT drahseilversichert). Zur Totalhütte zurück und von dort zur Gamslugge und nach einem im oberen Bereich kettenversicherten Abstieg hinüber in den Valser Tobel, ein herrlich grünes Tal, und über das Cavelljoch hinunter zum Lünersee, wo ich dem östlichen Seeufer folgend Richtung Lünerkrinne über einen letzten leichten Anstieg (und steilen Abstieg) hinunter zur Bergstation der Lünerseebahn gelange. Die Schlange dort um 16.30 Uhr (eine halbe Stunde vor Dienstschluss) ist beträchtlich, zum Glück werden alle noch mitgenommen - auch auf einen netten "Bösen Tritt" haben meine müden Knochen jetzt beim besten Willen keine Lust mehr.

Die Wege sind fast durchweg blau-weiß bezeichnet, also alpin, weisen m.E. aber keine größeren Schwierigkeiten auf.

Eine grandiose Tour mit herrlichen Ausblicken!

Hike partners: schwarzert


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window


Post a comment»