Wurzelbehandlung am Niesen (2362 m)


Published by rkroebl Pro , 13 August 2018, 20h47.

Region: World » Switzerland » Bern » Frutigland
Date of the hike:12 August 2018
Hiking grading: T3 - Difficult Mountain hike
Waypoints:
Geo-Tags: Niesenkette   CH-BE 
Time: 4:45
Height gain: 1763 m 5783 ft.
Height loss: 28 m 92 ft.
Route:Mülenen Talstation Niesen-Bahn - Schwandegg - Niesen retour (8,2 km)
Access to start point:cff logo Mülenen
Access to end point:cff logo Mülenen
Accommodation:Wegen frühem Start in Spiez genächtigt. Das Hotel Seegarten-Marina war nett, sauber, gut gelegen und tipp-topp im Preis/Leistungsverhältnis.
Maps:Ausschnitt map.admin.ch / GPS Garmin etrex 30

Streetparade in Zürich. Da ich da mitten im Gewusel wohne, ideal um dem nächtlichen Lärm ein Schnippchen zu schlagen und schon am Samstag nach  Spiez  zu reisen um am Sonntag frühmorgens vor der Hitze auf den  Niesen  zu steigen. Der Berg ist schon ewig auf meinem Programm, eine in der Gegend heimische Mitarbeiterin hat mir schon mehrmals befohlen, endlich mal da rauf zu steigen.
 
Abmarsch also bei der Talstation der Niesen-Bahn in Mülenen frühmorgens am Sonntag. Sämtliche Aufwärmübungen wären übrigens gleich dort zu absolvieren, denn der wrw-signalisierte Weg hinauf auf den Spiezer Hausberg legt steil los. Und bleibt steil, bis zum Gipfel. Ich hatte mir vorgenommen, den Niesen gemäss Zeitangaben auf den Wegweisern zu erklimmen. Das wären dann genau 5 Stunden ab Mülenen und ich habe das praktisch und inklusive der Zwischenzeitmessung bei der Schwandegg auch genau eingehalten, wobei ich doch eine Verpflegungs-  und etliche Fotopausen eingelegt habe. Wer den Niesen ehrgeizig nachwandern möchte, schnalle sich aber gut an, denn: Die Strecke von Mülenen hinauf zur Gipfelplattform ist offenbar ein Trailrunner-Mekka. Beim Aufstieg darf man sich also daran gewöhnen, ab und zu von einem Gepickten überholt zu werden, der den steilen Anstieg im vollen Gallopp absolviert. Sagenhaft, mit welcher Geschwindigkeit die da raufrennen! Ich war aber beherrscht und habe mein Trittli so gegangen, dass ich nie ausser Puste geriet und nur wenig verschwitzt am Gipfel ankam. Der frühe Start und die Tatsache, dass der gesamte Weg bis zur Baumgrenze (die da bei ca. 1900 m liegt) im Wald verläuft, taten natürlich gut. Apropos Wald: Selten habe ich eine Strecke begangen, die in diesem Mass von Wurzelwerk durchsetzt war. Oft muss man (ausser man ist Trailrunner) sogar kurz innehalten um nachzurechnen, welcher Fuss nun in welche Wurzellücke gehört, damit das mit den Schritten dann aufgeht. Siehe Fotos.
 
Den Abstieg bewältigte ich dann per Niesen-Bahn, einer uralten Standseilbahn, die einen in zwei Teilstücken wieder nach Mülenen zurückbringt. Über das Touristengewusel am Gipfel will ich mich nicht auslassen, das ist halt an so einem Sommersonntag auf so einem Berg so.
 
Gelohnt haben sich der Aufstieg und die vielen wunderbaren Ausblicke aber auf jeden Fall!
 

Hike partners: rkroebl


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Geodata
 41373.gpx Niesen

Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window

T2
22 Sep 18
Niesen gredi · amphibol
T2
26 Aug 17
Niesen 2362m.....steil vom ersten · Baldy und Conny
T2
10 Sep 15
Niesen 2'362m · stkatenoqu
T2
T3
21 Jul 13
Berglauf Niesen 2362m · dominik

Post a comment»