COVID-19: Current situation

Austria's schlanke Taille. Alpenquer Mittenwald-Sterzing Tag 3.


Published by 96RulesOK , 3 August 2018, 11h33.

Region: World » Austria » Zentrale Ostalpen » Stubaier Alpen
Date of the hike:21 August 2017
Hiking grading: T2 - Mountain hike
Waypoints:
Geo-Tags: A 
Time: 8:00
Height gain: 1800 m 5904 ft.
Height loss: 1630 m 5346 ft.

Ein klarer und frischer Sommermorgen und ich habe den Weg erneut fast für mich allein, im Abstieg nach Neustift. Tag 3 bringt die aufwändigste Etappe, auf der andere Talseite wird es wieder nach oben gehen, anschließend werden Elfer und Zwölfer umgangen zum Schlussanstieg zur Innsbrucker Hütte.

Der Abstieg lebt vom Lichtzauber im Lärchenwald, Neustift liegt ruhig und friedlich da. Zum Elfer wird es lebhafter, vor allem ab der Liftstation und etwas weiter oben an der skurrilen Hütte. Hier warnt mich Absperrband vor dem Besuch der Terrasse, schon garnicht mit selbst mitgebrachter Brotzeit. Der gastronomische Bereich ist weiträumig gesichert. Verstohlen suche ich Beton und Gras nach Kreideumrissen möglicher Opfer ab - Tatort Elfer.

Vor einer selbstgebastelten Route durch die - oder besser einen kleinen Abschnitt der - Alpen googelt Mensch gern. Wie teile ich die Abschnitte ein, wo schlafe ich? Die Elferhütte hätte passen können aber großer Groll war im www vielfach herauszulesen, weil die Hüttenbetreiber offensichtlich einen Kleinkrieg führen. Gegen Alles und Alle, die keinen Umsatz versprechen. Wie zur Bestätigung flatterte das Band albern im Sommerwind und brachte mich dazu, Weizen, Cappuccino und Strudel auf die Karalm zu verschieben. Ich werde deshalb auch niemals wissen, ob sie auf der Elferhütte tatsächlich Geld nehmen für's Wasserabschlagen. 

Der Weiterweg östlich und unterhalb von Elfer und Zwölfer ist ein lohnender Panoramagang, die Karalm ein trotz wuseligem Betrieb freundlicher Ort. Auf der Innsbrucker Hütte wurde es voll, an einem Werktag, in jede Zweierkoje mussten sich 3 Mann/Frau quetschen. Wir sind Stubaier Höhenweg und Habicht 2004 mit Freunden gegangen und in der Erinnerung war es nicht halb so stark frequentiert.

Diese Etappe hat zwar keinen großen Einsamkeitsfaktor, vermittelt aber große Landschaftseindrücke und wegen der Querung des Stubaitals und des langen Weiterwegs eine gewisse Zufriedenheit, wenn man ankommt.

Die Beschreibungen der übrigen Tage findet man über die Wegpunkte. Einfach die Hütten anklicken und dann nach "Austria's schlanker Taille" suchen.

Hike partners: 96RulesOK


Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window


Post a comment»