COVID-19: Current situation

 Short report 

Via Nasenlöcher aufs Öhrli, Girenspitz, Säntis


Published by PizStella , 15 July 2018, 00h54.

Region: World » Switzerland » Appenzell
Date of the hike:14 July 2018
Hiking grading: T4 - High-level Alpine hike
Waypoints:
Geo-Tags: Alpstein   CH-AR   CH-SG   CH-AI 
Time: 5:30
Height gain: 1300 m 4264 ft.
Access to start point:Ricken - Wattwil - Schwägalp

Nach fünf Viertelstunden Anfahrtsweg treffen wir auf der Schwägalp ein und genehmigen uns erst mal einen Kaffee, bevor wir um 09.45 Uhr losmarschieren.
Anfangs führt uns eine breite Kiesstrasse in einigen Auf und Abs zu der Potersalp. Ins Schnaufen und Schwitzen kommen wir dann so richtig, als der Weg rechts abzweigt und uns ab da -nun blau weiss markiert- auf kurzer Distanz viele Höhenmeter gewinnen lässt. Die abwechslungsreiche Route verlangt ab und zu den Einsatz der Hände, ist aber an heiklen Stellen ausreichend gesichert. Vorbei an den Nasenlöchern, zwei Höhlen welche dieser Aufstiegsroute ihren Namen verliehen haben, steigen wir kontinuierlich auf und erreichen nach der verdienten Znünipause bald schon den Öhrlisattel. Imposant ragt dieser Gipfel, seiner Form entsprechend Öhrli genannt, empor und scheint aus der Distanz gar so unbezwingbar. Je näher wir kommen, desto deutlicher wird aber der Aufstiegsweg und wenig später können wir uns zum ersten Gipfel des Tages gratulieren. Eigentlich liebäugeln wir noch mit dem Hühnerberggrat, entscheiden uns dann aber dagegen und begeben uns dann mit der nötigen Vorsicht (ein Ausrutscher könnte frappante Folgen haben!) auf den Abstieg zum Sattel. Über die hintere Öhrligrueb marschieren wir weiter über den Blau Schnee zum Girensattel. Wenige unproblematische Schneefelder müssen wir durchqueren bevor wir, einen Katzensprung entfernt vom Sattel, zum Girenspitz hochwandern. Dieser Gipfel, nur unwesentlich niedriger als sein berühmter Nachbar Säntis, trumpft mit einer fantastischen Aussicht und angenehmer Einsamkeit auf. Nach einer ausgiebigen Pause begeben wir uns dann noch auf die letzten Meter, hinunter zum Sattel und hinauf über die berühmte Himmelsleiter, über welche wir den König des Alpsteins erklimmen und im Restaurant auf den dritten und letzten Gipfel des Tages, vor allem aber auch auf die gelungene Tour anstossen können. Knieschonend und zeitsparend lassen wir uns zum Ausgangspunkt der Tour transportieren und fahren zufrieden zurück nach Hause.

Eckpunkte und Hinweise:
- Abmarsch: 09.45 Uhr
- Öhrli: 12.30 Uhr (2 h 45 min)
- Girenspitz: 14.30 Uhr
- Säntis: 15.15 Uhr (5 h 30 min)
Alle Zeiten inklusive vielen und grosszügigen Pausen.
Säntis Abstieg via Tierwies laut Wegweiser 2 h 40 min. Talfahrt mit Bahn (1/2 Tax: 16 Fr)

Hike partners: PizStella


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window