Rägeflüeli - Studberg - Ochs


Published by Makubu Pro , 31 May 2018, 09h36.

Region: World » Switzerland » Luzern
Date of the hike:27 May 2018
Hiking grading: T3 - Difficult Mountain hike
Waypoints:
Geo-Tags: Pilatusgebiet   CH-LU   CH-NW 
Time: 4:45
Height gain: 800 m 2624 ft.
Height loss: 800 m 2624 ft.
Access to start point:Luzern - Kriens - Hergiswald - Eigenthal

Eine Wanderung in donalpis Hausbergen, in der Pilatusregion, die ich schon längere Zeit auf meiner Liste habe: vom Rägeflüeli zum Ochs. Das Wetter ist nicht superschön, aber es war immerhin stabil genug, um nicht unbedingt mit Regen rechnen zu müssen.

Beim Restaurant Lindenstübli parkiere ich das Auto und wandere zum Parkplatz bei Gantersei (dieses Wegstück hätte ich mir somit (2x) sparen können ;-)). Von hier aus quere ich die Wiese und steige steil zur Alp Rosenboden hinauf. Weiter geht es mehr oder weniger horizontal zum Schofberg, wo der Weg über eine Geländestufe hinauf in die Gegend von Gumm führt. Jetzt ist auch der Gipfel des Rägeflüelis zu sehen. Bevor man den Sattel 1523m erreicht, steigt rechts eine Wegspur empor. Über diese geht's zum Grat und von dort aus zum Gipfel des Rägeflüelis hinauf. Super Aussicht ins Mittelland und zum Pilatus.

Nach einer ersten grösseren Pause geht's jetzt weiter zum Studberg hinüber: kurzer Abstieg, kurzer Aufstieg. Dann folgt eine "gepfefferte" Stelle! Der steile Abstieg nach Westen vom Studberg. Im steilsten Abschnitt hat es gute Holzstufen und ein Drahtseil. Einmal unten, ist der Weiterweg wieder einfach. Bald erreiche ich den Ochs. Dort geniesse ich natürlich das Sitzen auf Godis Panorama-Bänklein.

Nach dieser Pause wandere ich weiter, zuerst nach Westen und anschliessend nach Süden zum Trochemattsattel. Auch dieser Weg entpuppt sich als recht unterhaltsam. Ich steige noch bis zur Trochematt ab und schalte hier eine Bierpause ein. Ich befinde mich nun definitiv im Gebiet der Mountainbiker. Beim langen Abstieg durchs Eigental kommen mir viele entgegen. Manche natürlich mit E-Unterstützung, viele aber auch ohne, und mir scheint, es sind zum Teil doch rechte Steigungen zu überwinden! Ab Unter Lauelen hat es jetzt sehr viele Leute. Beim, inzwischen vollen, Parkplatz bei Gantersei vorbei erreiche ich wieder den Ausgangspunkt meiner Wanderung.

Fazit:
Schöne abwechslungsreiche Wanderung, bei welcher der steile Abstieg vom Studberg die besondere Würze dazu gibt. Statt im Eigental zurück zu wandern, könnte man sich andere Rückwege überlegen:
- nach Schwarzenberg hinunter
- nördlich des Rägeflüelis durch zur Alp Rosenboden und nach Eigenthal hinab
- oder von der Trochematt über Gumm zurück wandern.

Hike partners: Makubu


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window

T3
3 Nov 12
Eigenthaler Quartett · TomClancy
T2
T4
20 May 12
Regenflüeli von Norden · joe
T2
22 Dec 15
Rund ums Eigenthal · Bergamotte
T3

Post a comment»