Auf den Piz Padella


Published by Sobrio , 31 May 2017, 16h34.

Region: World » Switzerland » Grisons » Oberengadin
Date of the hike:31 May 2017
Hiking grading: T3+ - Difficult Mountain hike
Waypoints:
Geo-Tags: CH-GR 
Time: 5:30
Height gain: 1136 m 3726 ft.
Height loss: 1136 m 3726 ft.
Access to start point:Mit der Bahn nach Samedan

Diesen schönen Frühsommertag nutzte ich für eine Tagestour auf den Piz Padella, den Hausberg von Samedan. Für den Aufstieg wählte ich den Weg über die Alp Muntatsch. Dahin führt ein schöner Wanderweg im Wald, Teile des Weges müssen auf einer breiten Naturstrasse absolviert werden. Ab der Alp Muntatsch befindet man sich über der Baumgrenze und traversiert auf einem bequemen, breiten Wanderweg zur Alp Munt. Hier befindet sich die letzte Wasserstelle. Anschliessend schlängelt sich der gut ausgebaute Weg auf Wiesen bequem bis nach Margunin. Hier treffen total 5 Wege aufeinander. Einer führt auf den Piz Ot, den man von hier aus gut im Blick hat. Ein weiterer führt zum kleinen Gipfel Cho da Valletta und von da nach Muntatsch. Ein dritter Weg führt ins Val Bever und ein vierter führt nach Marguns/Piz Padella. Zuletzt natürlich noch der Weg auf dem ich eben Margunin erreicht habe. Ich machte mich von hier also auf in Richtung Marguns/Piz Padella. Nach wenigen 100 Metern verzweigt sich der Weg, wobei man gerade aus nach Marguns und rechts auf den Piz Padella gelangt. Von hier aus führte der Weg durch Geröll und wiederholt durch Schneefelder, die man jedoch leicht umgehen kann. Nachdem der Weg initial nur leicht ansteigt, wird er im Verlauf immer steiler. Kurz vor dem Gipfel führte der Weg dann über ein kurzes aber sehr steiles Schneefeld. Ich umging es durch eine Kletterei durch ein 3 Meter langes Kamin. Auf dem Gipfel genoss ich dann die herrliche Aussicht. Man sieht alle oberengadiner Seen sowie die schneebedeckte Bernina/Piz Palü Gruppe. Auf der anderen Seite kann man den Piz Ot bewundern. Nach einem kurzen Rast und einem Eintrag ins Gipfelbuch begab ich mich auf den Abstieg. Da ich die Kraxelei umgehen wollte, wählte ich dieses Mal den Abstieg in Richtung Celerina/Marguns. Dieser ist deutlich einfacher zu bewältigen und es hat auch praktisch keine Schneefelder. Eine Stelle ist mit Ketten gesichert. Nach dem Abstieg traversierte ich bis zur Alp Munt, wobei erneut eine Handvoll Schneefelder überquert werden mussten. Von der Alp Munt wählte ich den Weg gerade hinunter nach Samedan, der durch einen halblichten Wald führt. Nach der Kirche San Peder erreicht man dann das Dorf und sich dann auf den Rückweg machen.

Fazit: Im Frühsommer aufgrund vieler Schneefelder relativ anspruchsvolle Wanderung, im Hochsommer sollte die Wanderung deutlich einfacher sein. Man kann noch sagen, dass die Zeiten auf den Wegweisern sehr grosszügig angegeben sind. Von Margunin auf den Piz Padella sind 75 Minuten angegeben. Wenn man jung und sportlich ist schafft man dieses Stück in 40 Minuten.

Hike partners: Sobrio


T3+ F I
5 Aug 17
Piz Ot e Piz Padella · ser59
AD-
T3+
5 Aug 17
Piz Ot e Piz Padella · ivanbutti
T4
13 Aug 13
Piz Ot (3246 m) · rkroebl
T3+
30 Sep 11
Piz Padella 2857 m · chamuotsch

Post a comment»