COVID-19: Current situation

Mit Aron von Wart hoch zum Berggasthaus Schäfler


Published by Flylu , 28 May 2017, 11h02.

Region: World » Switzerland » Appenzell
Date of the hike:27 May 2017
Hiking grading: T3 - Difficult Mountain hike
Waypoints:
Geo-Tags: Alpstein   CH-AI 
Time: 4:00
Height gain: 990 m 3247 ft.
Height loss: 990 m 3247 ft.
Route:11 km
Access to start point:Von Appenzell oder Gais nach Weissbad, dort rechts ins Seitental Richtung Lehmen. Ca. 300 m nach dem ehemaligen Restaurant Wart hat es auf der linken Strassenseite einen Abstellplatz.

Gestern war ich allein mit dem Bike unterwegs, heute wollen wir gemeinsam Bruno und ich mit Aron der zurzeit bei uns in den Ferien weilt zudem auch noch der drei jährige Sohn von Fly ist eine Wanderung unternehmen. Für Aron ist es die erste Bergwanderung und waren überrascht wie gut er das gemeistert hat.

Das Auto konnten wir ca.300m nach dem ehemaligen Restaurant Wart auf einem Abstellplatz parkieren und starteten dann unsere Wanderung bei Wart.

Dort hat es zwar eine Wandertafel neben der Scheune aber dann hapert’s mit den Markierungen. Bei der einzelnen Scheune die etwas weiter oben steht sieht man schwach eine weiss-gelbe Eisenstange. Danach ist der weitere Weg nicht mehr schwierig zu finden.

Der Aufstieg von Wart bis zum Gartenwald der Talstation vom Skilift ist ziemlich steil. Auf diesem Abschnitt waren wir alleine unterwegs. Danach geht es mehr oder weniger gemächlich zur Gartenalp hoch. Der weiter Weg geht meist dem Skilift entlang und wenn man dann die Bergstation erreicht hat ist es zur Chlus nicht mehr weit.

Hier betraten wir, wenn wunderst einen gut frequentierten Wanderweg auf dem die einen vom Schäfler runter kamen oder die anderen zum Schäfler hoch gingen.

Nachdem wir im Berggasthaus Schäfler eingekehrt sind und uns mit Köstlichkeiten verwöhnen liessen, sind wir zurück bis zum Punkt 1830. Dort stiegen wir den steilen Nordwest Wanderweg runter vorbei an der Alp Filder und bis zur Vorder Neuenalp.

Nach der Alp geht der Weg auf einer Fahrstrasse weiter, beim Wegweiser „Gatter“ stiegen wir auf einem schönen Wanderweg durch den Lehmenwald bis nach Lehmen ab und sind dort im Waldhaus Lehmen noch eingekehrt.

Das Stück zum Auto konnten wir auf dem Wanderweg entlang der Strasse zurücklegen.      
                  
Fazit:

Schöne und einfache Rundwanderung zum Schäfler. Der steile Aufstieg wird dann mit einem herrlichen Panorama und anderen Köstlichkeiten belohnt.

PS: Auf der Fahrt ins Appenzell, musste ich feststellen, dass ich mein Fotoapparat zu Hause vergessen habe. Zum Glück gibt es heut zu Tage Handys!!

Hike partners: Flylu


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window


Post a comment»