Atzmännig bei 50 cm Neuschnee


Published by maenzgi , 9 April 2017, 12h21.

Region: World » Switzerland » St.Gallen
Date of the hike:14 January 2017
Snowshoe grading: WT2 - Snowshoe hike
Ski grading: F
Waypoints:
Geo-Tags: Zürcher Oberland   CH-SG 
Time: 3:00
Height gain: 450 m 1476 ft.
Height loss: 450 m 1476 ft.
Route:Atzmännig-Bergstation Atzmännig-Schwammegg-P.1223-Hinterrotstein-Hinteraltschwand-Atzmännig
Access to start point:Mit PW bis Talstation Atzmännig
Access to end point:-

Eine Tour im Toggenburg sollte es heute werden. Doch am Morgen hatte es bereits viel Neuschnee auf der Strasse, weshalb wir uns für eine Route in unmittelbarer Nähe entschieden. So ging es los Richtung Atzmännig. Es schneite wie verrückt und war durchwegs Neblig. Beim Parkplatz Atzmännig packten wir unsere Sachen zusammen und liefen noch ohne Schneeschuhe los Richtung Restaurant Altschwand nach etwa 500m zogen wir unsere Schneeschuhe an und liefen fortan in ziehmlich direkter Falllinie Bergan Richtung Bergstation. Wir liefen meist am Rande der Skipiste. Wegen des schlechten Wetters war es mir für einmal egal, da sich nur sehr wenige Personen auf die flache linke Skipiste begaben. Der Aufstieg war sehr Kräfteraubend, hatte es doch knappe 50 cm Neuschnee gegeben über die Nacht. Bei der Bergstation trafen wir auf weiterer Schneeschuhtöurler, welche den Aufstieg mit dem Sessellift abkürzten. So machten wir eine kurze Rast bis sie ausser Reichweite waren. Kurz bevor eine weitere Gruppe loslaufen wollte machten wir uns wieder auf den Weg. Hinter dem Sessellift geht es auf der anderen Seite wieder runter, doch nur kurz. Dann geht es nach Links wieder Berg hoch Richtung Schwammegg. Die Spuren waren sehr ausgeprägt, was jedoch nicht störte, da es genug Platz hatte, um eine neue Spur zu machen. Von der Schwammegg ging es dann leicht unterhalb des Grates wieder in gemächlicher Steigung runter nach Hinterrotstein. Wo uns dann 2 Skitöurler überholten. Bei Rotstein entschied dann J. für uns, das wir hier wieder nach unten gehen und nicht die grosse Tour machen würden. So ging es stetig dem Weg folgend durch den schön verschneiten Wald runter zum Restaurant Hinter Altschwand. In der Zwischenzeit brachte ich es noch fertig meinen Stock zu zerbrechen, weil ich von einem kleinen Felsen nach unter sprang:( Beim Restraurant stellten wir fest das unsere Portmoine im Auto waren. So mussten wir es ignorieren und liefen daran vorbei. Wir zogen hier unsere Schneeschuhe aus, da wir nur noch der Strasse folgen wollten. Nach dem zweiten Sturz auf glatter Strasse zogen wir die Schneeschueh jedoch wiederwillig wieder an. Damit wir ohne Blessuren zurück auf den Parkplatz kamen. Im Restaurant Atzmännig kehrten wir dann noch ein, da wir unsere Portmoine holen konnten.

Fazit: Bei so viel Schnee ist es eine wundervolle Genusstour, welche auch die Muskeln beansprucht. Bei schönem Wetter  und wenig Schnee kann ich mir aber gut vorstellen, dass die Tour überloffen ist und für meinen Geschmack ohne jede Spannung.

Hike partners: maenzgi


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window

WT1
28 Jan 12
snow shoes and kids Teil I · Thöme
T2
5 Jan 20
Chrüzegg-Runde · Djenoun
T2
T2
21 Sep 13
Tweralpspitz / Habrütispitz · shuber
T2
23 Jun 12
Rundwanderung Goldingertal · Bergfieber

Post a comment»