Frühlingsstart: Spitzmeilen und Wissmeilen


Published by budget5 , 26 March 2017, 22h02. Text and phots by the participants

Region: World » Switzerland » St.Gallen
Date of the hike:25 March 2017
Ski grading: PD+
Waypoints:
Geo-Tags: CH-GL   CH-SG   Spitzmeilengruppe 
Height gain: 1000 m 3280 ft.
Height loss: 1500 m 4920 ft.
Route:Maschgenkamm - Fursch - Spitzmeilenfurggel - Spitzmeilen - Wissmeilen - Fursch - Panüöl - Maschgenkamm - Tannenbodenalp
Access to start point:SBB bis Unterterzen. Mit Gondel via Tannenbodenalp nach Maschgenkamm.
Access to end point:Analog Ausgangspunkt
Accommodation:Spitzmeilenhütte SAC

Ein Tourenklassiker oberhalb des Walensees. Spitzmeilen und Wissmeilen sind leichte Skitouren - Couloir und der Südflanke des Spitzmeilen sollten allerdings vorsichtig beurteilt werden. 

Zugegeben, "Frühlingsstart" bedingt von meiner Seite die Bemerkung, dass ich diesen Winter eher spärlich auf den Skis unterwegs war. Einige Male auf der Piste, zwei Touren auf die Rigi, das war's auch schon. Noch ist nicht aller Tage Abend, dachte ich mir, und verabredete mich mit jfk. Geplant wäre ursprünglich ein Kantonshöhepunkt beziehungsweise eine Zweitages-Tour gewesen - das Wetter und die aktuellen Lawinenverhältnisse liessen uns wieder von dieser Idee abkommen.

Der Spitzmeilen bot das ideale Ersatzprogramm. Viel Sonne, gemütliche Tour und zahlreiche Varianten (wir entschieden uns schlussendlich für die banalste, aber sicherste). Die Route wurde bereits ausführlich in anderen Berichten beschrieben. Verhältnisse: Da wir mit ÖV anreisten, starteten wir relativ spät. Beim Aufstieg war das eigentlich kein Problem, die Südflanke kurz vor dem Gipfelcouloir des Spitzmeilen war allerdings schon ordentlich durchfeuchtet - das Couloir selbst gut machbar. Wegen des regen Ansturms am Gipfel verzögerte sich unsere Tour weiter, so dass wir uns auf dem Wissmeilen entschieden, nicht ins Glarnerland abzufahren und stattdessen auf der mehr oder weniger selben Route zurück nach Fursch, Maschgenkamm und Tannenbodenalp zu gelangen. 

Bei dieser Variante blieb auch genug Zeit für ein Panaché auf der Alp Fursch. Für 5.50 Fr. konnten wir anschliessend den Sessellift von Panüöl auf den Maschgenkamm benutzen - die Abfahrt bis Tannenbodenalp war dann auch deutlich angenehmer als die Skis zu buckeln. Danke Jonas, für die tolle Tour. Nächstes Mal die Skis nicht mehr in der Beiz vergessen!

Bilder: Meine Ersatzkamera hatte ich irgendwie nicht im Griff - die Bildqualität spricht für sich. Zumindest konnte ich mir den Instagram-Filter sparen...

Hike partners: budget5, jfk


Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window

PD+
T4-
12 Jul 09
Spitzmeilen 2501m · Bergmuzz
PD+
T3
PD+

Comments (6)


Post a comment

jfk says: Vor lauter Beizen die Skis nicht mehr gesehen...
Sent 27 March 2017, 12h35
... das passiert halt, wenn man nach der Tour nicht nur in einer, sondern gleich in zwei Beizen einkehrt ;)
Nochmals danke fürs "Nachtragen" bis Ziegelbrücke!

Schöner Bericht zur Tour - S hed gfägt! Gerne wieder einmal.

LG Jonas

PS: Fotos sende ich dir natürlich noch per Mail und:
HOPP DAVOS ;)

budget5 says: RE:Vor lauter Beizen die Skis nicht mehr gesehen...
Sent 27 March 2017, 12h51
Mit allem einverstanden. Ausser: Schicke dir dann ein Foto von der Zuger Meisterfeier!

jfk says: RE:Vor lauter Beizen die Skis nicht mehr gesehen...
Sent 28 March 2017, 21h39
*Hier noch ein paar fotografische Eindrücke meinerseits zur Tour.

ossi says: vor lauter Donut den Kaffee nicht mehr gesehen...
Sent 28 March 2017, 20h45
Ich war an genau dem Tag mit zwei Buben im Skigebiet und habe minimal neidisch auf die Tourengruppen am Spitzmeilen geschielt. Falls Ihr mich gesehen habt: Ich war der mit der Rüeblinase.

Mein Sohn ist für Davos!

jfk says:
Sent 28 March 2017, 21h36
Wenn mich nicht alles täuscht, konnte ich dich mit dem Tele vom Spitzmeilen aus sogar fotografieren. Weis allerdings auch nicht wieso du auf dem Foto so grimmig schaust.

Dein Sohn hat Geschmack!

ossi says: RE:
Sent 29 March 2017, 06h29
Hast mich voll erwischt!


Post a comment»