COVID-19: Current situation

Laucherenstöckli


Published by D!nu , 7 January 2017, 15h10.

Region: World » Switzerland » Schwyz
Date of the hike: 7 January 2017
Ski grading: F
Waypoints:
Geo-Tags: Nördliche Muotataler Alpen   CH-SZ 
Time: 2:00
Height gain: 531 m 1742 ft.
Height loss: 495 m 1624 ft.
Route:5,3 km

Bericht Nummer 106 zum Laucherenstöckli :-) Ich muss nicht lange überlegen ob ich den Bericht wirklich schreibe, ob es überhaupt noch Sinn ergibt, für einen Gipfel auch noch den 106-ten Bericht zu schreiben. Mir persönlich geben die verschiedenen Berichte eines Gipfels jeweils zusammen mit anderen Medien ein Puzzle. Der eine schreibt mehr über die Fauna, der andere über die Flora, ein anderer wiederum nennt Schlüsselpassagen, der nächste findet einen lohnenden Umweg und der letzte, welcher diese Woche auf dem Gipfel war, genau der ist am wichtigsten, denn dieser gibt mir einen Eindruck über die Verhältnisse am Berg.

Eigentlich wollte ich heute ab Realp den Tälligrat machen. Die vorausgesagten -24 Grad sowie gemeldete Sturmböen machten mir aber einen Strich durch die Rechnung. So stehe ich heute auf dem Parkplatz "Unter Wandli" welcher entlang der Passstrasse zur Ibergeregg liegt. Auf dem Parkplatz hat es Platz für ungefähr sechs Autos. Die Kälte ist auch hier angekommen, bei Einsiedeln zeigte mir der Bordcomputer noch -18 Grad, hier zum Glück "nur" -13 Grad. Sobald ich in Bewegung geriet, war die Kälte kein Problem mehr. Zusätzlich wärmte die Sonne durch die Wolkendecke und so wurde es noch beim Warmlaufen gemütlich :-).

Das Laucherenstöckli ist bereits bestens gespurt. Ich wählte die Spur zur rechten Seite des Bachbettes und kam so via Äbnetmatt hinauf zum Gipfel. So wie ich das bei der Abfahrt beurteilen konnte sicher eine bessere Wahl. Der Gipfel war auch heute, bei trübem und frostigem Wetter bestens besucht, so dass ich am Gipfel vorbei zog und mir einen eigenen Gipfel suchte wo ich in Ruhe die Aussicht geniessen konnte. Auch an diesem Ort blieb ich nicht lange alleine. Die Aussicht vom Gipfel brachte mir ein neues Projekt: Roggenstock mit Tourenski. Auch dieser war heute gut besucht.

Für die Abfahrt wählte ich die andere Seite des Bachbettes, vorbei an Richtershüttli. Diese Seite ist mit breiten Hängen bestückt (Heute Pulver super, Untergrund: Stein & Gras :-/ Meine Skier haben ein paar weitere Kratzer gekriegt).  Nach schon kurzer Zeit gelangte ich wieder zum Parkplatz zurück. Diese kurze Skitour würde sich auch als "Vollmondtour" oder "Feierabendtüürli" eignen.

Hike partners: D!nu


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window

F
F
28 Dec 14
Laucherenstöckli 1756m · Bergmuzz
F
26 Jan 14
Laucherenstöckli 1756m · Bergmuzz
F
5 Dec 13
Laucherenstöckli 1756m · Bergmuzz
PD
27 Dec 13
Skitour Laucherenstöckli · rhenus

Comments (1)


Post a comment

alpstein Pro says:
Sent 7 January 2017, 15h53
Hallo dinu,

natürlich kannst und sollst Du auch den 106. Bericht reinstellen. Auch wenn sämtliche Winterziele mittlerweile bestens dokumentiert sein dürften, können neben interessanten Ausführungen oder Fotos auch die aktuellen Verhältnisse von Interesse sein.

Wir sollten uns auch nicht jedes Mal rechtfertigen, wenn wir von einer bekannten Route oder Wiederholungstour berichten, es sei denn wir wollen unsere "Nörgler" etwas auf den Arm nehmen ;-)

In diesem Sinne weiter so
Gruß Hanspeter


Post a comment»