Traumhafte Bike + Hike Tour auf das Gross Schiahorn und das Chörbschhorn


Published by SCM , 14 September 2016, 23h32.

Region: World » Switzerland » Grisons » Davos
Date of the hike:13 September 2016
Hiking grading: T3 - Difficult Mountain hike
Mountain-bike grading: D - Technically difficult
Waypoints:
Geo-Tags: CH-GR 
Time: 6:30
Height gain: 1560 m 5117 ft.
Height loss: 1560 m 5117 ft.
Route:28.7 KM

Die vermutlich letzte Mountainbike Tour in grösseren Höhen in diesem Jahr sollte ein echtes Highlight werden. Dafür nahm ich mir den schönen Singletrail vom Strelapass zum Chörbschhorn vor, den ich schon vor Jahren auf meine Todoliste gesetzt hatte.

Davos --> Schatzalp (WS, 0h45)
Gestartet bin ich auf 1560 Metern über Meer beim Davosersee. Dort gibt es einen grossen Parkplatz wo man für 5 Franken 10 Stunden parken kann. Auf der Hauptstrasse fahre ich durch Davos bis zum Golfplatz. Dort biege ich rechts ab und folge der Mountainbike Route 332, die hoch bis zum Strelapass führt.

Nachdem ich die letzten Häuser hinter mir gelassen habe, biegt die Route auf eine Forststrasse ab. Diese Strasse führt nur wenig ansteigend in grossen Serpentinen durch den Wald bis zur Schatzalp.

Schatzalp --> Strelapass (S, 1h10)
Kurz nachdem ich die Schatzalp hinter mich gelassen habe, wird die Strecke deutlich anspruchsvoller. Die Piste wird immer steiler und der Belag immer schlechter. Oft muss man durch tiefes Kies fahren. Ausserdem ist die Piste stark ausgewaschen und es gibt viele tiefer Löcher und Rillen. Immer wieder muss ich einzelne Abschnitte stossen. Irgendwann kommt der Strelapass dann aber doch in Sicht und die letzten Meter hoch bis zum Pass sind dann auch wieder ein wenig einfacher. Zum Glück, denn schliesslich wird man dabei von den Leuten auf der Sonnenterrasse des Bergrestaurants beobachtet :)

Strelapass --> Gross Schiahorn (T3, 0h40)
Auch ich setze mich für eine kurze Pause auf die Terrasse. Beim Kartenstudium fällt mir auf, dass direkt hinter dem Pass das Gross Schiahorn liegt, das über einen markierten Wanderweg in kurzer Zeit erreicht werden kann. Da es noch früh am Tag ist, entschliesse ich mich das Chörbschhorn noch ein wenig zu verschieben und zuerst auf das Gross Schiahorn zu gehen.

Der Wanderweg quert zuerst leicht ansteigend die Südwand des Schiahorn. Dabei müssen 2 oder 3 kleine Geröllfelder gequert werden. Im letzten Geröllfeld verfehlen mich glücklicherweise die Steine, die eine Herde Hirsche oberhalb von mir auslösen. Anschliessend gehe ich in vielen kleinen Serpentinen über die steile Gras- und Geröllflanke hoch bis zum höchsten Punkt. Dort ist die Aussicht super, und der Abstecher hat sich definitiv gelohnt.

Gross Schiahorn --> Strelapass (T3, 0h40)
Nach der umfangreichen Fotopause auf dem Gipfel beginne ich mit dem Abstieg. Dieser verläuft problemlos. Der Wanderweg wird gut unterhalten und ist auch mit Mountainbike-Schuhen einfach zu bewältigen. Ungefähr 90 Minuten nach meinem Aufbruch erreiche ich wieder den Strelapass.

Strelapass --> Chörbschhorn (S, 1h00)
Nach der Mittagspause auf dem Strelapass beginnt das Highlight der Tour: der Singletrail zum Chörbschhorn. Dafür folge ich grösstenteils dem markierten Mountainbike-Weg 646. Der erste Teil ist auch gleich der schwierigste, da hier die meisten Felsbrocken überwunden werden müssen. Danach ist der Trail sehr flowig. So werden die ersten 60 Höhenmeter zum Strelasee überwunden. Danach führt der Trail auf gleichbleibender Höhe zur Latschüelfurgga.

Nachher steigt der Pfad wieder ein wenig an, und ich fahre direkt über den Wannengrat hoch bis zum Chörbschhorn. Dabei sind ungefähr 90% fahrbar. Für die restlichen 10% muss ich absteigen und schieben. Tragen ist aber nicht nötig. Alternativ könnte man auch bei einer Abzweigung kurz hinter dem Punkt 2451 einen anderen Weg wählen, und der Route 646 zur Chörbschhornhütte folgen und dann zu Fuss auf das Chörbschhorn steigen.

Chörbschhorn --> Schatzalp (S, 0h55)
Auf dem Chörbschhorn halte ich mich nicht lange auf, da mittlerweile dunkle Wolken aufgezogen sind. Die Abfahrt ist noch viel besser als die Fahrt zum Chörbschhorn. Wo sonst in den Alpen kann man auf über 2600 Metern direkt von einem Berggipfel über den Grat abfahren, ohne grosse Schwierigkeiten und völlig ungefährlich. Auch hier ist vor allem der erste Teil bis zum Strelasee sehr flowig. Aber auch danach sind alle Stellen ohne absetzen fahrbar.

Beim Strelapass angekommen beginnt es zu leicht zu regnen. Deshalb halte ich mich nicht lange auf sondenr beginne mit der Fahrt zur Schatzalp. Die Abfahrt ist nicht wirklich einfach, da die Piste oft sehr steil ist und tiefes Kies und ausgewaschene Rinnen überwunden werden müssen.

Schatzalp --> Davos (WS, 0h10)
Bei der Schatzalp wird die Strasse dann aber wieder deutlich besser und bis nach Davos kann ich das Bike rollen lassen. Die letzten Meter zum Davosersee sind dann auch schnell zurückgelegt.

Hike partners: SCM


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window

T3
2 Aug 09
Gross Schiahorn 2709 m · pelle9360
T4-
14 Nov 20
Schiahorn + Chüpfenflue · StefanP
PD-
16 Feb 20
Chörbschhorn ab Strelapass · MunggaLoch
T6 I
T3

Post a comment»