COVID-19: Current situation

Hochgerach und Rappenköpfle


Published by MatthiasG , 25 July 2016, 13h33.

Region: World » Austria » Außerhalb der Alpen » Vorarlberg » Bregenzerwald » Grosswalsertal
Date of the hike:20 June 2016
Hiking grading: T3+ - Difficult Mountain hike
Waypoints:
Geo-Tags: A 
Height gain: 650 m 2132 ft.
Height loss: 650 m 2132 ft.
Access to start point:Auto

Vom Wanderparkplatz Hensler (Acht! Euro Einwurf, Automat nimmt keine Scheine) geht es sofort steil aufwärts, zuerst auf einer Forststraße. Bei der äußeren Alpila dann rechts auf markiertem Steig weiter. Bis zum Gipfel ist es durchgehend sehr steil, aber unschwierig und nirgends ausgesetzt. Das ist super geeignet für Krafttraining, weniger für Einsamkeit.

Dann erstmal Verwirrung: zwei Gipfel? Egal. Die Überschreitung zum nordwestlich gelegenen Laternser Kreuz ist einfach. Dann geht es steil nach unten. Der Grat zwischen Hochgerach und Rappenköpfle ist stellenweise recht ausgesetzt, hier sollte man sich keinen Fehltritt erlauben. Der ausgesetzte Teil kann aber mit etwas Höhenverlust umgangen werden.

Das Rappenköpfle wird eigentlich von Südosten bestiegen, ich hab die Abzweigung (unmarkiert) aber verpasst und bin etwas steiler von Südwesten rauf. War aber auch kein Problem.

Dann folgt der Abstieg über das Kellertobel auf einem gut markierten und sichtbaren Weg. Im Wald geht es dann zu einer Forststraße über, und am Ende des Waldes zweigt man nach links zu dem riesigen Sender ab. Dort sieht man dann das bewirtete Älpele. Der Weg führt umsatzfördernd mitten durch. Dann geht es wieder auf unbefahrbarem Weg durch den Wald zum Hensler zurück, wo wegelagernde Älpler mich nicht vorbei lassen, ohne mir ein Bier zu schenken. Danke!

Ah ja, kleiner Hinweis noch: man sollte mit dem Auto halbwegs umgehen können und nicht tiefergelegt sein, wenn man da hoch fahren will!

Hike partners: MatthiasG


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window

T3
17 Aug 14
Hochgerach · a1
T4-
21 Oct 13
Hochgerach · Urs
T3+
T4
T3

Post a comment»