COVID-19: Current situation

Via Nordwand auf den Speer und zum Chüemettler


Published by Flylu , 18 June 2016, 13h21.

Region: World » Switzerland » St.Gallen
Date of the hike:12 November 2011
Hiking grading: T3 - Difficult Mountain hike
Via ferrata grading: PD
Waypoints:
Geo-Tags: Speerkette   CH-SG   Speer-Mattstock   Zürcher Hausberge 
Time: 5:00
Height gain: 1050 m 3444 ft.
Height loss: 1050 m 3444 ft.
Route:10 km
Access to start point:Von Rieden oder Kaltbrunn nach Mittlerwengi. Parkplatz vorhanden

Als ich damals im Juli 2001 mit Bruno und meinem ex-Nachbarn zum ersten Mal den Speer von der Nordseite her bestiegen habe, war das für mich eine grosse Herausforderung, da ich insbesondere damals noch nicht schwindelfrei war. Damals schwor ich mir die Nordseite irgendwann noch einmal zu begehen, aber alleine.

Heute will ich nun mein Versprechen in die Tat umsetzen, obwohl ich jetzt schon lange schwindelfrei bin hat es sich einfach nicht früher ergeben.

Ich startete bei Mittlerwengi und folgte dem Wanderweg hoch bis zur Oberen Rossalp die seit Saisonende Ende Oktober geschlossen ist. So war ich dann auch bis zum Gipfel vom Speer alleine unterwegs. Von der Oberen Rossalp ging ich auf dem Wanderweg weiter bis zum Einstieg des Kletterweges.

Als ich so da stand und die Gefühle von damals hoch kamen, war mir schon etwas mulmig zu Mute. Der Ehrgeiz siegte und ich ging mit gutem Gefühl hoch und es machte sogar richtig Spass. Als ich weiter oben auf eine Ebene kam und vor mir plötzlich ein Steinbock stand war das schon eine schöne Belohnung und Überraschung zugleich. Überrascht hat es mich auch, dass der Steinbock keinerlei Scheue zeigte und ich ohne ihn Hektik fotografieren konnte, im Gegenteil der hat das Genossen!

Danach ging ich weiter hoch bis ich kurz unterhalb des Gipfels über eine kleine Eisenbrücke musste, duckend um nicht den Kopf am Felsen anzuschlagen und schon kurz darauf stand ich auf dem Gipfel. Trotz des herrlichen Herbstwetters hatte es nur wenige Personen auf dem Gipfel.

Nach einer Rast ging ich auf dem Wanderweg weiter in Richtung Bütz und via Furggli weiter zum Chüemettler. Hier könnte man via Oberbogmen direkt nach Mittlerwengi absteigen. Da es aber ein schöner Tag war, wollte ich diesen noch auskosten und ging zum Furggli zurück um via Hinderwängi nach Mittlerwengi zurück zugehen.
 
Fazit:

Ich war froh, dass ich den Kletterweg nochmals gemacht habe, denn beim zweiten Mal empfand ich das Klettern als Genuss und Wiederholungswürdig

Hike partners: Flylu


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window

T4+ II
12 May 11
Aussichtslos am Speer · Futanari
T5
13 Jun 10
Chli Speer- Grappen 13.6.2010 · damiangoeldi.ch
T5+ II AD-
T5
21 Jul 13
Chli Speer, Speer und Grappenhorn · carpintero
T4 II

Post a comment»