Der Leobner war heute der sicherste Tourenberg der Steiermark...


Published by mountainrescue , 19 March 2016, 16h56. Text and phots by the participants

Region: World » Austria » Nördliche Ostalpen » Ennstaler Alpen » Eisenerzer Alpen
Date of the hike:19 March 2016
Ski grading: AD
Waypoints:
Geo-Tags: A   A-ST 
Time: 3:00
Height gain: 1054 m 3457 ft.
Height loss: 1063 m 3487 ft.
Route:9,418 km / Parkplatz-Grössinger Alm-Sautrog-Leobner Törl-Leobner
Access to start point:Von Bruck kommend durch Leoben, über den Präbichl und Eisenerz nach Hieflau. Dort weiter ins Gesäuse und beim Weidendom (Raftingcenter) links nach Johnbach abbiegen. Durch Johnsbach durch bis zum Gehöft Gscheidegger und dann ein kurzes Stück den Berg hinauf; dort befinden sich, entlang der Straße etliche Parkplätze
Accommodation:Unterwegs keine ansonsten in Johnsbach einige Gasthöfe, wo man(n)/frau übernachten kann
Maps:Kompass Digital, WK 5062 Nationalpark Gesäuse - Admont - Eisenerz, Wanderkarte 1:35.000

Erster Blick in den Lawinenlagebericht
Wochenende und das Frühjahr nähert sich mit Riesenschritten, daher muss man(n) die verbleibende Zeit nützen, um noch einige Schitouren am Konto "verbuchen" zu können! Da die Osterferien begonnen haben, vermied ich die Durchzugsrouten und entschied mich, wieder einmal, ins Xeis zu fahren, denn dort sollten die Verhältnisse sehr schön sein.Ziel der heutigen Tour: der Leobner Die Zufahrt erfolgt quasi vom Frühjahr in den Hochwinter; dieser jedoch beginnt definitiv erst am Parkplatz, der den Ausgangspunkt für die Tour darstellt. Die Zufahrt ist jedoch komplett schnee- bzw. eisfrei!

Am Parkplatz starten Luca und ich, kurz vor 8.00 Uhr, mit einigen anderen TourengeherInnen zum Leobner. Der Start ist direkt vom Parkplatz möglich und führt zuerst in sanfter Steigung auf einer Forststraße zur Grössinger Alm.Start direkt vom Parkplatz möglich
Gemütlicher Anstieg über Forststraßen
Grössinger Alm
Von der Alm führt eine schöne Spur durch den "Sautrog" bis auf das Leobner Törl. Anstieg durch den Sautrog

Leobner Törl
Am Törl angelangt empfängt uns ein eisiger Wind, der nach obenhin immer mehr an Stärke zunimmt und am Gipfel, leider, kein Verweilen ermöglicht. Anstieg auf den LeobnerNur schnell einige Fotos, die Felle runter und nix wie raus aus der "Windmaschine".
Kalt war's
Nix wie runter...
Bei der ersten Schrägfahrt bis zur Einfahrt in den Hang ist etwas wenig Schnee und die Schwünge sind mit Vorsicht zu setzen. Der Hang selbst hat schönsten Presspulverschnee und das Schwingen in den Talgrund war einfach herrlich und unbeschwert. Unbeschwertes Schwingen...Nun "rollen" langsam die Massen an "Spätaufstehern" den Berg herauf. Boah, da kumman jetzt die MassenBis zum Leobner Törl "verfolgt" uns noch der kalte Wind und bei der Abfahrt im Sautrog ist er schlagartig vorbei. Leobner TörlNun treffe ich auch eine große Gruppe von Bergrettern aus Mixnitz, die den heutigen Tag für eine Gemeinschaftstour genutzt haben. Auch im Sautrog gibt es noch leichten Presspulver, da die Sonne nicht in ihrer ganzen Intensität "strahlen" kann und den Schnee daher nicht in Bruchharsch umwandelt.Herrliche Abfahrt im Sautrog

Bei der Grössinger Alm machen Luca und ich noch eine kurze "Schnittenpause" bevor es über die Forststraße zurück zum Startpunkt der Tour geht!Über die Forststraße zurück zum Startpunkt der Tour


Fazit der Tour: Scheen woar's - ohne wenn und aber! ☺

Twonav Anima 3*/CGPSL 7* 
Dauer: 3:03
Zeit in Bewegung: 2:33
Zeit im Stillstand: 0:30
Strecke: 9,418 km
Maximale Höhe: 2020 m
Maximale Höhendifferenz: 955 m
Kumuliertes Steigen: ↑ 1054 m
Gesamt Abstieg: ↓ 1063 m
Mittl.Geschw.Bew.: 3,6 km/h
Max.Steigung: 43,6 %

Hike partners: mountainrescue


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Geodata
 29288.kmz Track der Tour

Gallery


Open in a new window · Open in this window

AD
AD
21 Jan 16
Skitour Leobner · Matthias Pilz
AD
AD
AD
18 Jan 14
Massenansturm auf den Leobner 2038m · mountainrescue

Post a comment»