Säntis über Nasenlöcher


Publiziert von maze , 16. Oktober 2008 um 09:53.

Region: Welt » Schweiz » St.Gallen
Tour Datum:27 September 2008
Wandern Schwierigkeit: T4 - Alpinwandern
Klettern Schwierigkeit: I (UIAA-Skala)
Wegpunkte:
Geo-Tags: Alpstein   CH-AI   CH-AR   CH-SG 
Zeitbedarf: 4:00
Aufstieg: 1100 m
Strecke:Schwägalp - Potersalp - Nasenlöcher - Öhrligrueb - Blauschnee - Säntis

Beim Parkplatz Schwägalp das Auto abgestellt und im Schatten losgelaufen Richtung Chamhalden, Potersalp. Nach ca 40 Minuten erreichen wir den markierten Abzweiger in Richtung Nasenlöcher. Von jetzt an wird es stotzig. Bis unter die Nasenlöcher läuft man auf einem Trampelpfad durch die steile Wiese. Durch die kalten Temperaturen und die Nordlage des Hanges war der Boden bereits gefroren. Nach den Nasenlöcher wird der Weg felsiger und teils Felstufen sind mit Stahlseilen und Stiften gesichert. In der Öhrligrueb waren wir dann endlich in der Sonne. Hier nochmal eine letzte Felsstufe hoch und man hat einen schönen Blick über den Alpstein. Der weitere Weg führt flach in Richtung Säntis bis kurz vor dem Blauschnee der Weg wieder steiler wird. Ab jetzt hat es auch wieder etwas mehr Leute. Durch die Schneefelder und hoch zur Himmelsleiter, welche mit Schnee und Gegenverkehr ziemlich mühsam zu begehen ist. Oben in den Tunnel, die Treppe hoch (man kann auch den Lift nehmen) und man befindet sich auf dem Gipfel des Säntis :-)

Tourengänger: maze, blacky

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»