Piz Languard / Georgy's Hütte


Publiziert von alexelzach , 12. Mai 2015 um 23:07.

Region: Welt » Schweiz » Graubünden » Oberengadin
Tour Datum:18 August 2014
Wandern Schwierigkeit: T3 - anspruchsvolles Bergwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-GR 
Zeitbedarf: 2 Tage
Aufstieg: 1550 m
Abstieg: 1550 m
Strecke:17,5 km
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Parkhaus Mulin in Pontresina
Unterkunftmöglichkeiten:Georgy's Hütte - kein fließend Wasser!
Kartennummer:1257 St. Moritz

Endlich ein weiterer Bericht von meinem zweiwöchigen Bergurlaub im Sommer 2014:
Nachdem ich zum Auftakt den *Monte del Forno bestiegen hatte, stand erst mal ein Besuch des KJG Ferienlagers auf dem Programm, wo ich ausgiebig das Lagerleben genossen habe ... :-)
Die große Frage war allerdings, was mache ich als nächstes und so war ich aufgrund der unbeständigen Wetterlage lange am Überlegen. Eigentlich hätte ich gerne den  Piz Quattervals in Angriff genommen, aber dafür würde das Wetterfenster nicht reichen, also entschied ich mich (wieder mit Hilfe eines empfehlenswerten Buches) für einen mir bekannten und einen unbekannten Gipfel gepart mit einer Übernachtung über 3000m, was als Akklimatisation für den anstehenden Saisonhöhepunkt und -abschluss sicherlich auch nicht vekehrt war. Allerdings hätte ich mich besser einen Tag früher vom Lagerleben losreißen sollen um 2 schöne Tage zu haben, denn so wurde es mit einem neuen Gipfel leider nichts ... aber der Reihe nach ...


Bei Traumwetter starte ich morgens um 10:30 Uhr in Pontresina mit dem Ziel Piz Languard, was ohne Unterstützung durch den Sessellift stattliche 1400hm sind. In gut einer Stunde bin ich oben auf der Alp Languard, von wo aus es immer am Hang entlang stetig auf gutem Weg dem Gipfel entgegen geht. Das Ziel vor Augen, bestes Wetter und bestes Panorama, was will man mehr ...

Nach insgesamt 2:45h bin ich auch schon an der Abzweigung bei P2927 hinauf zum Gipfel, wo es auch etwas alpiner wird. Vorbei an der traumhaft gelegenen Cna. Georgy, wo ich übernachten werde, genieße ich nach einer weiteren Stunde Aufstieg mit einer ausgiebigen Rast, jetzt schon zum zweiten Mal nach 2001, das herrliche Gipfelpanorama, welches nicht ganz wolkenfrei ist .. aber ich will mich ja nicht beschweren ...

Nach dem Katzensprung hinunter zur Hütte sitze ich um kurz nach 15 Uhr auf der dortigen Sonnenterasse und genieße dick eingepackt ein kühles Getränk, denn trotz wärmender Sonne ist es durch den auffrischenden Wind in dieser Höhe nicht ganz so warm ... aber dafür gibt es ja den gemütlichen Gastraum, wo ich mit 4 weiteren Gästen in netter Runde den Abend verbringe. Dabei ist auch ein freundlicher Schweizer, der wie ich für den Folgetag als Ziel den  Piz Albris 3166m hat und so beschließen wir am nächsten Morgen gemeinsam zu starten.

Was sich mit dem Sonnenuntergang schon angekündigt hatte bestärkte sich mit dem noch relativ guten Sonnenaufgang ... immer mehr Wolken bis schließlich beim Aufbruch um kurz nach 8 Uhr alles ziemlich zugezogen ist. Aber wir wollen nicht gleich aufgeben und marschieren in rund 50min zur Furcola Pischa, wo wir bei einsetzendem Niederschlag auf die von Süden aufziehende Wolkenfront treffen und uns nach kurzer Überlegung zum Abbruch entscheiden. Mit T5 bewertet ist der weglose Gipfelanstieg nicht ganz einfach, und mit der Aussicht auf wenig bis Null Sicht, macht so ein Ausflug keinen Sinn und kann zudem trotz GPS gefährlich werden.

Wir verabschieden uns also, da mein kurzzeitiger Wegbegleiter nach Süden Richtung Bernina absteigt und ich schnell zurück zum Auto nach Pontresina will. Hinunter zum Lej Languard und mit einem kurzen Gegenanstieg vorbei an der Cna. Paradies ist dies bald geschafft. Immer wieder setzt leichter Niederschlag ein und so bin ich froh kurz nach 11 Uhr nach doch 10km Wegstrecke zurück in Pontresina zu sein.

Zurück auf dem Ferienlager in S-chanf stellt sich mir dann auch sogleich die alles entscheidende Frage, wo in der Schweiz ist das Wetter am besten um die nächste Tour anzugehen ... ein Bericht folgt ...

Tourengänger: alexelzach


Minimap
0Km
Klicke um zu zeichnen. Klicke auf den letzten Punkt um das Zeichnen zu beenden

Geodaten
 22263.gpx
 22272.gpx leider nur Abstieg ...

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

T3
31 Jul 11
Piz Languard mt 3261 · turistalpi
T4
T2
T2
12 Aug 15
Piz Languard · bulbiferum
T3
16 Aug 14
Piz Languard (3262m) · SCM

Kommentar hinzufügen»