Grosser Mythen, 1898 m


Publiziert von HBT , 10. Juli 2008 um 22:26.

Region: Welt » Schweiz » Schwyz
Tour Datum:10 Juli 2008
Wandern Schwierigkeit: T3 - anspruchsvolles Bergwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: Mythengruppe   CH-SZ   Nördliche Muotataler Alpen   Alptaler Berge 
Zeitbedarf: 4:15
Aufstieg: 550 m
Abstieg: 550 m
Strecke:Ibergeregg - Müsliegg - Holzegg - Grosser Mythen - Holzegg - Müsliegg - Ibergeregg
Zufahrt zum Ausgangspunkt:cff logo Ibergeregg oder Anfahrt mit PW; Parkplätze
Zufahrt zum Ankunftspunkt:siehe "Zufahrt zum Ausgangspunkt"
Kartennummer:1152 Ibergeregg

Massenwanderung auf den Grossen Mythen über den Normalweg

Die Mythengipfel prägen das Landschaftsbild über dem Kantonshauptort Schwyz. Fast 1400 Meter überragt der Kalkzahn des "Grossen" den Talgrund. Die Flanken sehen sehr steil und abweisend aus. Jedoch gibt es in der Südostflanke einen übertrieben gesicherten Wanderweg. Der "Prototyp" dieses Weges wurde bereits 1864 erstellt. Seither wurde der Pfad mehrmals saniert und ausgebessert. 2005 wurde der ganze Aufstieg erneuert und zur Wanderautobahn ausgebaut. Obwohl der Weg sehr breit ist, wurde er vielerorts zusätzlich noch mit Halteketten und sogar noch mit Geländern ausgestattet. Die Besteigung ist nicht schwierig, dennoch gibt es immer wieder Todesopfer auf dem Normalweg. Zu Beginn fragt man sich, wie das möglich ist. Beim genaueren Hinschauen wird es jedoch klar. Zu den "Gipfelaspiranten" gehören viele Touristen und kleine Kinder mit Sandalen oder sogar Schlüpferschuhen. Und das, obwohl am Anfang des Weges explizit gewarnt wird, dass auf den abgeschliffenen Felsplatten schnell der Halt verloren werden kann und auf das Tragen von Bergschuhen oder Trekkingschuhen hingewiesen wird. Dem normalen Bergwanderer scheint dieses Warnschild übertrieben, anscheinend ist es aber wirklich nötig. Aber wie gesagt, viele missachten es dennoch.

Grosser Mythen
Grosser Mythen mit den Kehren des Normalweges durch die Südostflanke. Über den Grat, der von rechts her zum Gipfel zieht, führt die Chalberstöckliroute.

Die Wanderung startet auf der Ibergegg (1406 m). Man folgt den Wegweisern mit der Aufschrift Holzegg und Grosser Mythen. Via Müsliegg (1427 m) und Stäglerenegg (1463 m) gelangt man auf die Holzegg, die direkt am Fusse des Grossen Mythen liegt. Bis hier braucht man laut Wegweiser 45 min.

Gleich hinter dem Haus auf der Holzegg beginnt dann auch der eigentliche Gipfelanstieg. Der Wegweiser gibt 1 h 30 min an, diese reichen mehr als. In insgesamt 47 Kehren führt der Weg auf den Gipfel des Grossen Mythen. Die frühere Schlüsselstelle, die Totenplangg, ist heute auch übermässig mit Ketten und Geländern abgesichert. Nach dieser Stelle geht es auf dem Gipfelgrat in wenigen Minuten bis zur Gipfelhütte, zum Kreuz und der grossen Schweizer Fahne auf dem Grossen Mythen (1898 m).

Abstieg auf der gleichen Route.

Schwierigkeit: Die Tour wird als Referenztour für T3 verwendet. Da jedoch alle ausgesetzten Stellen mit Fixketten und Geländern gesichert sind und der schliffrige Fels wieder aufgerauht wurde, halte ich den Anstieg für eine T2-Tour.

Weitere Routen am Grossen Mythen:
Fotos vom Grossen Mythen:



Tourengänger: HBT

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

T5- II
1 Nov 15
Sonnengenuss am Mythen · Fraroe
T6 II
T3
13 Okt 13
Grosser Mythen · Stijn
T3
20 Mai 12
Grosser Mythen und Rotenflue · lefpoenk
T3
17 Sep 11
Grosser Mythen · ghost_rt57

Kommentar hinzufügen»