COVID-19: Current situation

übers Chalberstöckli auf den Grossen Mythen


Published by Fraroe , 23 August 2015, 17h38.

Region: World » Switzerland » Schwyz
Date of the hike:23 August 2015
Hiking grading: T6 - Difficult High-level Alpine hike
Climbing grading: II (UIAA Grading System)
Waypoints:
Geo-Tags: Mythengruppe   CH-SZ   Nördliche Muotataler Alpen   Alptaler Berge 
Height gain: 500 m 1640 ft.
Height loss: 500 m 1640 ft.
Access to start point:mit Auto bis Ibergeregg

So, heute haben auch wir  Zeit um uns unserem Hobby zu widmen. Der Wetterbericht sagt Föhn an. Bei uns kann es so bis zum Abend trocken sein. Darum nehmen wir unsere Pendenzenliste zur Hand und schauen, was könnte man abarbeiten? Rösly`s langer Wunsch macht das Rennen und auf geht`s zum Chalberstöckli und den Grossen Mythen.
Morgens hat Franz etwas Mühe zum aufstehen! Hat er am Abend zuvor zuviel gefestet?
Zügig geht es nun doch per PW zur Ibergeregg hoch und der Anmarsch zum Mythen beginnt. Langsam kommt Franz auch in die Gänge! So erreichen wir die Holzegg und inspizieren schon mal die Aufstiegsroute. Eigentlich ist die ziemlich gegeben, vorallem da auf den "Grasnarben"  kniehohe Stauden wachsen. Übers Schotterfeld gewinnt man mühsame Höhe. Nach dessen Querung hat es leichte Wegspuren und die ersten rosa Punkte weisen den Weg. Diese begleiten uns bis zum Ausstieg in den "Grüeziweg".
Mal hat es eine Kraxelpassage und dazwischen wieder Grastritte. Es gibt Arbeit für die Hände und interessant erklettern wir so Meter um Meter. Bei den Schlüsselstellen hat es mehrere hilfreiche Seile eingehängt. Teils kann man auch gut drumherum klettern, einzig beim Quergang, fast am Ende, sind wir dann doch froh, sie benützen zu können.
Nur zu schnell erreichen wir den Platz , der auf gleicher Höhe wie das Steinbänkli liegt. Danach nochmals kurz den Grat entlang und wir stehen auf dem Normalweg und ersteigen so den Gipfel.
Wieder ein einsamer Weg in unserer Heimat erkundet und freuen uns, ihn auch ein andermal wieder zu begehen.
Abstieg über den vielbegangenen Normalweg.


Fazit: ein lohnender Aufstieg zum Grossen Mythen. Für uns aber wegen den etlichen grasig - erdigen Stellen   nur bei trockenen Verhältnissen eine Variante.

Hike partners: Fraroe


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window

T5- II
1 Nov 15
Sonnengenuss am Mythen · Fraroe
T5+ III
T3
4 Oct 16
Grosser Mythen 1898 m · asus74
T3
T3
15 Oct 17
Grossser Mythen · SCM

Comments (8)


Post a comment

Felix says:
Sent 24 August 2015, 07h05
Gratulation - sieht "anregend" aus!

lg Felix

Fraroe says: RE:
Sent 24 August 2015, 07h18
Danke. Du machst die richtige Einschätzung. Schwieriger als Rotgrätli.
Herzlichi Grüess
Rösly und Franz

Deleted comment

Fraroe says: RE:
Sent 24 August 2015, 17h05
Danke, immer mal wieder etwas neues ausprobieren! Irgendwie sollte man ja Ferienreife erlangen.
GLG
Rösly und Franz

Deleted comment

Fraroe says: RE:
Sent 24 August 2015, 17h19
Hab doch schon mal gehirnet, warum die Renaiolo`s immer unterwegs sind! Diesen Sommer hat die Wohnung glaubs nur den Status eines Wechselcamps. Sei`s Euch gegönnt!
LG

Deleted comment

Fraroe says: RE:
Sent 24 August 2015, 19h12
Dieser Satz wird doch sofort in den Vorbereitungsordner für die Pension abgelegt!!!!!!!!!!!!


Post a comment»