Piz Arina, Piz Nair


Publiziert von Anna , 21. Juni 2008 um 21:46.

Region: Welt » Schweiz » Graubünden » Unterengadin
Tour Datum:20 Juni 2008
Wandern Schwierigkeit: T3 - anspruchsvolles Bergwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: Muttler Gruppe   CH-GR 
Zeitbedarf: 11:00
Aufstieg: 2100 m
Abstieg: 1700 m
Strecke:Ramosch - Vnà - Plan dal Lüf - Piz Arina - Fuorcla Pradigant - Piz Nair - Alp Pradgiant - Pra San Peder - Vnà
Zufahrt zum Ausgangspunkt:cff logo Ramosch, Fermada
Zufahrt zum Ankunftspunkt:cff logo Vnà, Posta

Tolle Tour, dass wir immer gerne machen.

Momentan ist Uli (cls) in Unterengadin. Dann möchten wir treffen, kennenlernen und anfangen zu organisieren das Höhenfeuer für den 1. August. So haben wir entscheidet auf den Piz Arina zu steigen.

Geplant war nur den Piz Arina, aber einmal auf dem Gipfel könnten wir nicht mehr halten und haben den Piz Nair erreichen. Der Grat zwischen Piz Arina und Piz Nair ist sehr schön und es ist nicht das erste Mal dass diese „Halt-Unfähigkeit“ ist uns passiert: es war z.B. den Fall vor zwei Jahre wenn wir auch ein Video und eine KML-Datei für diese Tour gemacht haben. 

Die Tour ist angefangen in Ramosch bei dem Hikr-HQ um 7Uhr30. Uli ist gekommen von Ftan mit dem Velo. Für den Aufstieg auf dem Piz Arina haben wir gewählt für die „Semi-Direttissima“ (durch Vnà – Plan dal Lüf) statt der „Direttissima“-Route (gerade aus von Ramosch) weil das Gras in den Feldern sehr hoch ist.  

Ein steiler Pfad verbindet Ramosch und Vnà. Eine Variante zu diesem Weg ist die Fahrstrasse oder das PostAuto (wenn es gibt).
Von Vnà haben wir die Waldstrasse für Plan dal Lüf, aber haben wir sie schnell gelassen für eine Abkürzung und dann wieder genommen. Am Ende der Strasse haben wir eine Pause gemacht, wo ich gefunden habe dass - as usual bei einem Besuch des Piz Nair -  Stan hatte das Picknick zu Hause vergessen. Zum Gluck hatte Uli viel mitgenommen (merci).
Dann haben wir einen kurzen Pfad genommen nach Plan dal Lüf und da haben wir unseren direkten und  weglosen Aufstieg angefangen.
Auf dem Gipfel haben wir andere Leute getroffen, die sind auf den Pfad von Val Sinestra aufgestiegen.
Es gibt unglaublich viel Schnee für diese Saison. Unser Gipfelbuch war ein bisschen nass, aber noch in gutem Zustand. Danach ein Engadiner-Bierchen - das hatte Stan nicht vergessen - haben wir entscheiden nicht auf dem Piz Arina zu halten, aber weiter auf dem Grat nach Piz Nair zu gehen.

Dieser Grat ist sehr schön und wenn man möchte, kann man auch den Muttler von hier erreichen. Von Piz Nair sind wir ein Stückchen zurückgekommen und dann sind wir gerade aus abgestiegen. Da fängt eine Waldstrasse an in Richtung Alp Pradgiant,  Pra San Peder und Vnà.  Unsere Tour endet in Vnà, wo wir - alle sehr müde - das Post Auto für Ramosch genommen haben.


Tourengänger: Anna, Stani™, Zina, cls

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

T4
30 Jun 06
Piz Arina, Piz Nair · Anna
T4 I
T2 L
18 Jul 12
Piz Arina (2828) · Corvin
T3
31 Okt 09
Piz Arina (2828 m) · Anna
T3
23 Mai 09
Biwak mit Piz Arina · Anna

Kommentar hinzufügen»