Wetziker Drumlinlandschaft


Publiziert von ossi , 26. Mai 2008 um 22:51.

Region: Welt » Schweiz » Zürich
Tour Datum:24 Mai 2008
Wandern Schwierigkeit: T1 - Wandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-ZH   Zürcher Oberland 
Strecke:Wetzikon-Naturschutzgebiet-Hinwil
Zufahrt zum Ausgangspunkt:S-Bahn Wetzikon
Zufahrt zum Ankunftspunkt:S-Bahn Hinwil
Kartennummer:1112

Bei den Drumlins (irisch-gaelisch: Hügel) handelt es sich um schmale, sich mehr oder weniger in Nord-Süd-Richtung in die Länge ziehende Hügel, die dem Zürcher Oberland dessen charakteristische Topografie verleihen. Der ehemalige Linthgletscher hat in einer Zeit, als er sich wiederholt vorschob bzw. zurückzog, diese Hügelformen geschaffen. In den Mulden liess er kleine Seen zurück, die im Laufe der Zeit verlandeten; Es entstanden –nicht zuletzt auch durch abgetorfte und sich wieder aufbauende Moore- die verschiedensten Flach- Hoch- und Übergangsmoore, wo eine ungeheuerliche Vielfalt an Pflanzen und Lebewesen Lebensraum fand.

 

Vom Bahnhof Wetzikon folgt man dem Wanderwegweiser Richtung Hinwil. Kaum ist die Gewerbezone überwunden, öffnet sich unvermittelt inmitten einer dicht besiedelten, stark erschlossenen Landschaft eine Oase des Lebens, der vielfältigen Kleinstlebensräume, ein Ort der Farben. Das Gebiet ist recht gross und man kann sich gut und gerne eineinhalb Stunden darin aufhalten, ohne dass Langeweile aufkommt. Besonders lohnenswert ist ein Besuch im Frühling, wenn die Blumen um die Wette blühen. Auf alle Fälle gehört ein Pflanzenführer ins Gepäck.

 

Unsere Tour führte vom Bahnhof Wetzikon zuerst nach Ambitzgi, dann weiter zum Hatschberg und ins Oberhöflerriet. Hier verliessen wir die Riedlandschaft und erreichten nach einer Wegstrecke durch Wald den Ort Hinwil. Ich nutzte die Gelegenheit, um mit dem Pflanzenführer herumzufuchteln und Pflanzen zu bestimmen.

 

Tour im Familiendoppelpack

 

 


Tourengänger: ossi

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»