Blumentour am Bäderhore


Publiziert von Frangge Pro , 16. Mai 2013 um 19:19.

Region: Welt » Schweiz » Bern » Simmental
Tour Datum:11 Mai 2013
Wandern Schwierigkeit: T3 - anspruchsvolles Bergwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-BE   CH-FR 
Zeitbedarf: 6:00
Aufstieg: 1200 m
Abstieg: 1000 m
Strecke:13km
Zufahrt zum Ausgangspunkt:cff logo Weissenbach
Zufahrt zum Ankunftspunkt:cff logo Jaun
Unterkunftmöglichkeiten:Chalet Uf der Eu, Herzlich und gastfreundlich, sehr zu empfehlen

Weiter geht das lange Wanderwochenende. Heute und am Tag darauf weiter westlich und zu dritt. Die erste Wanderung im Simmental steht an. Der Jahreszeit entsprechend wieder ein Südhang so um die 2000 Meter Gipfelhöhe - das Bäderhore.

Wir starten gegen zehn Uhr am Bahnhof Weissenbach und laufen recht zügig durch den Wald den markierten Weg entlang Richtung Jaunpass. Ab und zu geht es über eine kleine Lichtung. Der Weg ist recht einfach und wir geniessen den Frühling, das ergrünen im Wald und die bunten Wiesen.

Am Jaunpass dann etwas, dass mir jemand das erklären muss: Dieser Campingplatz verschandelt meiner Meinung nach schon etwas die Gegend und mir erschliesst sich nicht ganz, wie man sardinendosenartig seinen Urlaub in der Schnapsallee verbringen kann. Wer's mag...

Naja, schnell weiter. Als der Campingplatz ausser Sichtweite ist, siegt der Hunger über den frischen Wind und wir machen an einer Bank Rast. Satt aber leicht fröstelnd folgen wir dem Fahrweg zur Alp Grosse Bäder. Ab hier geht es wieder aufwärts und uns wird wieder warm. Leider kommen wir so auch in den Nebel. Der ist wiederum nicht all zu dicht, so dass die Orientierung problemlos bleibt. Schnee berühren wir nur sehr sporadisch und erreichen so dann den Gipfel. Leider ist auch heute nicht viel mit Aussicht. Schön ist es aber allemal. Und trocken. Viel trockener als *gestern.

Zunächst gehen wir auf dem gleichen Weg wieder zurück, kurz oberhalb der Alp Grosse Bäder zweigt der Weg ins Jauntal rechts ab und wir folgen dem Pfad Richtung Zitbödeli. Hier liegt noch einiges an Schnee auf dem Wanderweg, der einen recht steilen Hang quert. Links und rechts vom Weg hat es schon keinen Schnee mehr, der Hang ist ja recht steil. Man verliert zunächst kaum Höhe, der Weg bleibt wegen des Schnees und anderer kleinerer Hindernisse aber interessant. Zudem kommen wir wieder aus dem Nebel und die Wolkendecke wird auch ein wenig durchlässig. Kurz nachdem der Weg aus dem Wald kommt und über ein Geröllfeld führt, ist er von einer Lawine mitgerissen worden. Hier müssen wir also über den Schlamm den der tauende Lawinenschnee frei gibt und über den festen Lawinenschnee. Den nutzen wir dann an einer flacheren Stelle auch für eine kleine Abkürzung und finden uns kurz darauf auf dem Weg zur Alp Ober Obfängli wieder. Hier werden wir bei unserem z'Vieri von einem Hund begrüsst. Der Besitzer kommt auch bald nach und wir unterhalten uns kurz über unsere Tour. 

Von der Alp absteigend wird der Weg weniger interessant und schön, dafür aber wieder richtig matschig Die Blumenpracht bleibt uns aber erhalten. Kurz bevor wir Jaun von Weibelried her erreichen, holt uns doch noch etwas Regen ein. Die paar Tropfen sind aber nichts gegen das Wetter vom Vortag und können auch unsere Laune nicht trüben.

Die einzige Stellen, die die Wandeung etwas anspruchvoller macht, ist die Hangquerung zwischen der Abzweigung beim der Alp Grosse Bäder und dem Zitbödeli und die wenigen Stellen, wo es am letzten Stück zum Gipfel noch Schnee hat. Den Rest würde ich als T2 einschätzen, wenn der Schnee endgültig weg und der Weg repariert ist, den Rest wahrscheinlich auch.

Bis auf die Gegend um den Jaunpass ist es eine schöne Wanderung gewesen, der Campingplatz und die Skilifte verschandeln die Landschaft doch etwas. Wir waren dermassen motiviert, dass die Tour gerne auch etwas länger hätte sein können. Mit der Aussicht hat es leider nicht geklappt, aber dann haben wir etwas, auf das wir uns freuen können, wenn wir das Jauntal wieder einmal besuchen.

Tourengänger: Frangge

Minimap
0Km
Klicke um zu zeichnen. Klicke auf den letzten Punkt um das Zeichnen zu beenden

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

T3+
T3
22 Okt 16
Bäderhorn, 2009 m · Hibiskus
WT3
WT3
5 Jan 15
Bäderhore (2009 m) · beppu
WT3
1 Jan 15
Auf ins neue Jahr · Aemmitauer

Kommentar hinzufügen»