über den Pfänderrücken - Winterwanderung von Möggers nach Bregenz


Publiziert von dulac Pro , 19. Februar 2013 um 23:22.

Region: Welt » Österreich » Nördliche Ostalpen » Bregenzerwald-Gebirge
Tour Datum:18 Februar 2013
Wandern Schwierigkeit: T2 - Bergwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: A 
Zeitbedarf: 4:15
Aufstieg: 200 m
Abstieg: 750 m
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Landbus Vorarlberg Linie 12 ab Lindau-Lindaupark nach Möggers dort auch einige (kostenpflichtige) Parkplätze
Zufahrt zum Ankunftspunkt:Bhf. Bregenz
Kartennummer:Kompass 1:50.000 Bregenzerwald/Westallgäu

der Pfänderrücken – ein Wanderparadies fast vor der Haustüre. Auch im Winter! Und an einem Werktag wie heute fast menschenleer - zumindest außerhalb des Umfelds um Pfändergipfel und Pfänderbahn-Bergstation.
 
Für heute war noch einmal blauer Himmel und Sonnenschein angesagt – im Prinzip wie auch schon tags zuvor. Doch diesmal  wollte ich nicht erneut in den Hochnebel geraten. Beim Pfänder hatte ich den Vorteil, daß ich die Bedingungen schon beim Aufbruch am Morgen mit eigenen Augen checken konnte.
 
Mit der praktischen Kleinbus-Verbindung vom VVV war ich in einer halben Stunde an meinem heutigen Ausgangspunkt, Möggers.
 
Ich war nicht sicher, ob der Sommerweg zum Pfänder begehbar sein würde, drum hätte ich auch noch Alternativrouten parat gehabt. Er war jedoch durchgehend geräumt, auf einer Breite von gut 2 Metern.
 
Die erste Stunde bis Trögen überwiegend durch tiefverschneiten Nadelwald – sehr eindrücklich. Und bei „Lawinengefahr“ von oben, wenn gelegentlich eine Fichte bei den ansteigenden Temperaturen einen Teil ihrer Schneelast abschüttelte.
 
Das schöngelegene Trögerstüble, das sich für eine Rast angeboten hätte, gab es allerdings nicht mehr, zumindest nicht als Gaststätte. „Wegen Pensionierung geschlossen“ war angeschrieben.
 
Dann noch eine weitere Stunde in leichtem Auf und Ab auf der dem Bregenzerwald zugewandten Seite des Gratrückens bis zur Pfänderbahn-Bergstation. D.h. zunächst vorbei an dem heute eher spärlich besetzten Parkplatz am Ende der von Lochau heraufführenden Fahrstraße.
 
Trotz Sonne lag heute doch viel Dunst in der Luft, nicht nur über dem Bodensee. Das Panorama am Pfänder präsentierte sich heute drum etwas verschleiert.
 
Eine kurze Rast auf der Sonnenterrasse der Bergstation, dann begann ich mit dem Abstieg. Auch der Weg hinab nach Fluh war gut geräumt, ja geradezu planiert und drum auch ein wenig glatt.
 
In Fluh zunächst etwa 200 m entlang der Fahrstraße Richtung Bregenz und dann ab nach rechts und auf ausgeschilderten Wanderwegen über den Gebhardsberg zur Landesbibliothek. Im gutsortierten Lesesaal noch ausführlich über die Tagesaktualitäten informiert, dann hinab zum Bahnhof und in weniger als einer Viertelstunde zurück in Lindau.
 
Der Pfänderrücken ab Scheidegg/Möggers bietet im Winter nicht nur schöne Wanderwege, sondern wie ich feststellen konnte, auch attraktive Entfaltungsmöglichkeiten für Schneeschuh-Wanderer. Und zumindest an Werktagen wie heute wenig besucht. Eine Empfehlung wert!
 

Tourengänger: dulac


Minimap
0Km
Klicke um zu zeichnen. Klicke auf den letzten Punkt um das Zeichnen zu beenden

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentare (2)


Kommentar hinzufügen

Felix Pro hat gesagt:
Gesendet am 20. Februar 2013 um 17:33
wahrlich schön, diese Winterwanderung!
lg, Felix

dulac Pro hat gesagt:
Gesendet am 21. Februar 2013 um 00:42
Danke für die Blumen!
LG Wolfgang


Kommentar hinzufügen»