Walliser Sonnenweg und Suonen


Publiziert von Baeremanni Pro , 26. November 2012 um 19:39.

Region: Welt » Schweiz » Wallis » Mittelwallis
Tour Datum:25 November 2012
Wandern Schwierigkeit: T2 - Bergwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-VS 
Zeitbedarf: 5:15
Aufstieg: 804 m
Abstieg: 892 m
Strecke:Blatten - Geimen - Birgisch - Mund - Eggen - Ausserberg
Zufahrt zum Ausgangspunkt:öV
Zufahrt zum Ankunftspunkt:öV
Kartennummer:274 T Visp

Am Sonntag war für das Wallis etwas Sonne angesagt. Also wieder einmal durch das "Loch". Öfters mal bin ich schon nach Blatten bei Naters gefahren (zum Skifahren) und natürlich auch die Wanderwegweiser gesehen. So habe ich mich entschlossen mal ab Blatten zu wandern. Zumal das Beizli in Geimen noch zu war, aber in Blatten gab es noch einen "AK".
Mitten im neuen Dorfteil eine riesige Baustelle. Ein REKA-Ferienzentrum entsteht, na ja, die Einen freuts,....  Nun viel kann man in diesem Teil von Naters nicht mehr kaputt machen.
Mein Weg führt durch das "alte Dorf" und an der Kirche vorbei talauswärts. Und so kommt es, dass eine Wanderung steil bergab beginnt. Auf dem alten Talweg geht es hinunter zum Dorfteil Geimen. Bei "Mehlbaum" komme ich zur erneuerten Wasserfassung für die Suone am Kelchbach. Aktuell aber trocken gelegt.
Weiter kommen dann in den eher flacheren Wiesen auch die Feinverteilungen des "Suonen-Wassers". So wie ich den Zustand und die Installationen beurteile, wird das System nach wie vor genutzt. Nach Geimen wechselt der Pfad an die andere Talseite. Bei Koor. 641766 / 131 970 gibt es einen kurzen Anstieg Richtung West um dann mit der Suone wieder südlich zu folgen. Laut Wegweiser bin ich nun auf dem "Walliser Sonneweg Nr.61". Die Wanderung zieht sich nun süd-westlich, mal an Suonen, dann wieder etwas höher oder tiefer als diese. Aber ich darf immer wieder feststellen, dass diese offenbar nach wie vor im Gebrauch, auch wenn diese heute meist trocken sind. Nicht immer sichtbar, weil öfters mal in Rohren verlegt. Holzkännel wie zur Entstehungszeit sind wohl kaum mehr bezahlbar, Kunststoff und selbst rostfreie Rohre bieten Ersatz.
Bei Birgisch geht es wieder einmal steil aufwärts und dazu noch auf der Fahrtstrasse. Bei Oberbirgisch trotte ich dem für mich falschen Wegweiser nach, mache überflüssigen Aufstieg und Abstieg. Für was hat Mann den schon die Karte im Sack???.
Nach dem Umweg stosse ich dann auf die Suone "Grossa", welcher ich mehr oder weniger auf einem guten Forstweg bis zur Wasserfassung (Schöpfe) bei Mundchi im Tal des Mundbaches folge. Die "Grossa" ist nicht die einzige Wasserleitung in diesem Chrachen. Etwas weiter oben ist die "Obersta". Über die Brücke und auf der anderen Seite wieder talauswärts. Auch wieder zwischen und entlang von Suonen. Unter anderem dem "Stigwasser". In Mund hätte ich eigentlich gerne was getrunken. Aber denkste, alles geschlossen.
Also weiter. Nun leider ein ewig langes Stück Asphaltstrasse und bis Baniguhus auch noch kräftig steigend.
Kurz nach dem Gehöft "Hohwang" zweigt ein unscheinbares Weglein von der Teerstrase ab und führt erneut zu einer Soune. Ich folge dieser und stosse dann auf den Wanderweg von Finnu herkommend. Auf diesem absteigend komme ich wieder auf die Strasse. Kurst nach dem Restaurant (ich kehre nicht ein, da bumsvoll zweigt ein Web, der hinunter zu P.916 am Baltschiederbach führt. Nun geht es wieder talaus und bergauf. Kurz vor P.957 hat man einen schönen Blick hinunter zum Bahnviadukt der BLS. Wie gewünscht, eher fast zu schnell kommt auch noch "Lötschberger" angefahren. Es gelingt mir sogar eine Foto zu machen. Zudem kann ich mir nun ausrechnen, wann in Ausserberg der nächste heimzu fahren wird. Ob es wohl noch für einen Abschlusstrunk reicht.
Dieser musste aber dann auch noch mit einem langezogenen Aufstieg ins Dorf hinauf verdient werden. Aber es hat gereicht. Allerdings möchte ich diesen Weg nicht gerade an einem Hochsommertag machen......

PS Johannes Gerber mag mir allfällige Fehler bei der Bezeichnung der Suonen verzeihen.

Tourengänger: Baeremanni

Minimap
0Km
Klicke um zu zeichnen. Klicke auf den letzten Punkt um das Zeichnen zu beenden

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»