Zirmkogel 3281m - Eine einsame Einsteigerhochtour


Publiziert von tyrkir4 , 21. November 2012 um 18:05.

Region: Welt » Österreich » Zentrale Ostalpen » Ötztaler Alpen
Tour Datum:27 Juli 2012
Wandern Schwierigkeit: T3+ - anspruchsvolles Bergwandern
Hochtouren Schwierigkeit: L
Wegpunkte:
Geo-Tags: A 
Zeitbedarf: 10:00
Aufstieg: 1500 m
Abstieg: 1500 m
Strecke:14

Nachdem auf Hikr noch kein Eintrag zum Zirmkogel zu finden war dachte ich, dass auch ich mal eine unserer Touren hier publizieren sollte, um diese Lücke zu füllen.

Die Tour zum Zirmkogel haben wir uns ausgesucht, weil sie alle Voraussetzungen erfüllte, die wir uns für unsere erste Hochtour vorgestellt hatten.
Sie war mit An- und Abreise (Startpunkt Ulm) an einem Tag zu bewältigen, die Strecke ist einsam (tatsächlich haben wir den gesamten Tag keine Menschenseele gesehen), hat keine klettertechnischen Schwierigkeiten, es geht über 3000m und es gibt einen einfachen Gletscher zu überqueren.

Gestartet sind wir um 2:00 Uhr in Ulm und erreichten den Parkplatz in Obergurgel gegen 6:30. Im Ort gibt es die Möglichkeit sich eine Parkerlaubnis für einen Hotelparkplatz für ein paar Euro zu kaufen. Da die Parkmöglichkeiten sonst sehr bescheiden sind, haben wir das gerne in Anspruch genommen. Bis sich dann alle in Schale geworfen hatten, die Ausrüstung geordnet und eine letzte Zigarette geraucht war konnte gegen gegen 8:00 gestartet werden.
Vom Parkplatz läuft man abwärts zur Gurgler Ache, die auf einer Holzbrücke überquert wird. Danach geht es auf ausgetretenen Pfaden immer den Wegweisern zur Gurgler Seenplatte/Gurgler Scharte nach die ersten ca. 600hm nach oben. Nach 90 Minuten erreicht man dann die alte Moränenzone, die mit kleinen Seen durchsetzt ist. Hier bot sich die Gelegenheit für ein zweites Frühstück in wirklich netter Umgebung an. Ab hier folgt man weiter den Wegweisern, Pfadspuren und Markierungen zum Gurgler Schartel auf 2930m, welches man gut eineinhalb Stunden später erreicht. Wir waren mit ausgiebigen Pausen und gemütlicher Gangart um 11:00 oben. Die Aussicht auf die andere Talseite mit der Wildspitze als prominentestem Punkt ist die tolle Belohnung für die ersten 1000hm auf dem Weg zum Gipfel. Spätestens ab hier verläßt man endgültig das touristisch erschlossene Gebiet. Man folgt nun links schwach erkennbaren Spuren einen blockigen Hang hinauf. Ist dieser nach guten100hm geschafft sieht man den Gletscher und einige Schneereste vor sich. Auch wenn es ab hier kaum noch Pfadspuren gibt ist die Wegfindung problemlos, da sie vom Gelände vorgegeben ist.
Am Gletscher angekommen wurde dann angeseilt und die Steigeisen angelegt. Zum Zeitpunkt unserer Tour war fast der gesamte Gletscher aper und lies sich völlig problemlos begehen. Betritt man den Gletscher so wie wir schon ziemlich tief auf ca. 3120m, müssen ein paar wenige Spalten gequert werden. Die kann man aber dadurch vermeiden, dass man weiter über das Geröll und Blockwerk etwa 60hm aufsteigt und den Gletscher oberhalb der Spalten, in direkter Richtung zum Gipfel, quert. Hat man den Gletscher hinter sich folgt ein letzter Anstieg über zwei kleine Schneefelder und man hat den kreuzlosen Gipfel erreicht. Hier genossen wir ab 14:00 ersteinmal die wunderbare Aussicht und unser typisches Picknick aus Müsliriegel, Traubenzucker und Landjägern.

Der Abstieg erfolgte auf derselben Route. Nach einer gemütlichen Abstiegsrunde mit vielen, ausgiebigen Pausen erreichten wir gegen 19:00 wieder den Ausgangspunkt im Tal.

Die Tour war unsere erste Hochtour und hat uns riesig Spaß gemacht auch wenn es gegen Ende recht anstrengend wurde. Wer eher die einsamen Gipfel sucht wird mit diesem einfach zu erreichenden Ziel sicher glücklich werden.

Tourengänger: tyrkir4

Minimap
0Km
Klicke um zu zeichnen. Klicke auf den letzten Punkt um das Zeichnen zu beenden

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentare (2)


Kommentar hinzufügen

jockele hat gesagt: schöne tour
Gesendet am 30. August 2013 um 16:36
aber bitte kennzeichen die tour auch als die die es ist mit einem L. ich würd ungern mit wanderschuhen über einen aperen gletscher gehn...

tyrkir4 hat gesagt: RE:schöne tour
Gesendet am 8. September 2013 um 19:54
Sie ist mit L gekennzeichnet. Außerdem sind die Bilder und die Beschreibung in Sachen Gletscher ebenfalls recht aufschlußreich.
Grüße,
Tyrkir


Kommentar hinzufügen»