Sidelhorn (2764 m)


Publiziert von jobi , 27. Dezember 2007 um 20:07.

Region: Welt » Schweiz » Bern » Oberhasli
Tour Datum:29 Juli 2001
Wandern Schwierigkeit: T3 - anspruchsvolles Bergwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-BE   CH-VS 
Zeitbedarf: 4:30
Aufstieg: 600 m
Abstieg: 600 m
Strecke:Grimselpass (2165 m) - Trübtenseelücke (2639 m) - Sidelhorn (2764 m) - Trübtensee (2365 m) - Grimselpass (2165 m)
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Freiburg/Breisgau - Basel - Luzern - Bei Hergiswil Richtung Interlaken abbiegen - Sarnen - Brüningpass - Innertkirchen - Guttannen - Grimselpass
Zufahrt zum Ankunftspunkt:dito
Unterkunftmöglichkeiten:Hotel auf der Grimselpasshöhe
Kartennummer:Kümmerly + Frey, 1:60.000, Gotthard / Grimsel-Susten-Oberalp

Diese Tour war die erste Wanderung, die ich für eine Freizeitgruppe führte. Dabei handelt es sich nicht um die Straußenclique, sondern um eine Gruppe, die es heute nicht mehr gibt.

Start war am Grimselpass (2165 m), wo an diesem Tag recht viel los war. Von der Passhöhe liefen wir den gut markierten Weg Richtung Trübtenseelücke (2639 m). Die Vegetation wurde allmählich spärlicher und unser Augenmerk konzentrierte sich hauptsächlich auf die imposante Bergwelt. Besonders eindrücklich war der Blick ins Oberwallis. Leider war es an diesem Tag recht dunstig, so war die Sicht etwas eingeschränkt. Nach einer Kraxelei über eine steilere Blockhalde erreichten wir schließlich den Gipfel (2764 m). Nur war erstmal eine größere Rast angesagt. Ein kühles Bier und eine feine Linzertorte durfte natürlich nicht fehlen. Die Fernsicht war gar nicht so schlecht: im Osten die Urner Berge und im Westen die Berge des Oberwallis. Bald machten wir uns wieder an den Abstieg, der sich aufgrund der Blockhalden und Schneefelder als anstrengend aber glücklicherweise technisch unschwierig gestaltete. Bald kamen wir am Trübtensee (2365 m) an, der inmitten einer schönen Urgesteinslandschaft liegt. Nachdem wir nochmals ein paar Höhenmeter abgestiegen waren, liefen wir das ashpaltierte Sträßchen, das oberhalb vom Grimselstausee verläuft, zurück. Wir waren von der Größe dieses Stausees echt beeindruckt.

Nach dieser Tour fuhren wir gemeinsam zum Furkapass, wo wir die Gletscherhöhle besichtigten.


Tourengänger: jobi

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

T3+ I
5 Okt 16
Sidelhorn · dinu111
T3
20 Jul 16
Sidelhorn · Daevu
T2
14 Aug 16
Sidelhorn 2764 m · asus74
T3
T3
3 Okt 11
Sidelhorn - 2764 m. · passiun_ch

Kommentar hinzufügen»