Hohtürli 2'278m


Publiziert von saebu , 29. November 2007 um 19:14.

Region: Welt » Schweiz » Bern » Frutigland
Tour Datum:22 Juli 2006
Wandern Schwierigkeit: T3 - anspruchsvolles Bergwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-BE 
Strecke:Griesalp - Bundalp - Hohtürli - Blümlisalphütte - Oberbärgli - Öschinensee - Kandersteg
Zufahrt zum Ausgangspunkt:mit Bus ab Reichenbach im Kandertal zur Griesalp hinauf.
Unterkunftmöglichkeiten:Blümlisalphütte SAC

Nach der kurvenreichen Postautofahrt von Reichenbach bis Griesalp 1'408m geht’s nun zu Fuss durch Wald und über Weiden bis zur obere Bundalp 1’840m, wo ein Alpbeizli zum Einkehren einlädt. Weiter über den steilen Schuttkegel zur langen Treppe, welche uns auf das Bödeli unterhalb der Blümlisalphütte 2’840m bringt.

Nach einer gemütlichen Mittagspause bei den Steinmanndli am Gletscher geht’s an den Abstieg Richtung Oeschinensee. Die zu vor noch harmlos wirkenden Wolken, sehen nun plötzlich ganz bedrohlich aus und wir schaffen’s noch bis zum Oberbärgli 1’973m bevor sich die Gewitterwolken entleeren. Im Bärgbeizli machen wir’s uns gemütlich und lassen das Gewitter vorüberziehen.

Als es dann aufhört machen wir uns wieder auf den Weg, doch kurz vor der Bergstation Oeschinensee beginnt es wieder zu regnen. Bei er „Höhle" am See finden wir Unterschlupf und können zu sehen wie es wie aus Kübeln runter leert.

Danach ist wieder Sonnenschein angesagt und wir entschliessen uns auch noch den Abstieg bis Kandersteg 1’176m runter in Angriff zu nehmen.

Aufgepasst bei Pausen am Oeschibach……es gefällt hier den Schlangen. Und wegen der Vibration vom Kraftwerk, bemerken sie die Menschen erst recht spät :o).

 

 


Tourengänger: saebu, Steimandli

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»